Montag, 31. Januar 2011

*** 2 x 2 ***

der sehnsüchtige blick hat seit heut ein ende...
...der sachenmacher durfte heut das erste mal mit der großen schwester im kindergarten bleiben. von heut an wird er an zwei tagen in der woche für zwei stunden dort bleiben. 
im vergangenen monat hab ich schon beobachtet, wie selbständig er sich bei der weihnachts- und laternenfeier im kindergarten bewegt hat. er ging seiner wege und suchte den kontakt zu den kindern...spielen...toben...sich ausprobieren. mich hat er in diesem trubel nicht vermisst...ich hab ihn still aus einer ecke heraus beobachtet...da schwante mir schon, das der zeitpunkt, an dem ich loslassen muss nicht mehr allzu weit entfernt ist...*schnief*
es fällt mir alles andere als leicht...war er doch eben noch mein baby...klein...unbeholfen und so schutzbedürftig...die zeit ist nur so geflogen...heut wird geklettert und gerannt...getobt und geknetet...gemalt und geforscht...
fast hät ich heut früh noch kalte füße bekommen und ihn einfach so wieder mitgenommen, wäre da nicht die große schwester gewesen, die sich seit vergangener woche auf eben diesen moment so sehr gefreut hat...endlich kommt der kleine bruder mit...sie war so, so aufgeregt und voller freude. also wurde der kleine bruder doch aus dem ergo rausgelassen und ausgezogen und 'ruppzupp, rubbeldidupp, schnipp-schnapp' war er entschwunden in die kinderschar. 
mein eindruck, das der sachenmacher bereit ist...von mir losläßt...es an der zeit ist, sich aus der symbiose zu lösen war richtig...auch wenn es mir schwerfällt loszulassen...ihn ein kleines stückchen gehen lassen...allein...ich werd es noch öfters tun müssen...loslassen...die kleinen leute ihren eigenen weg gehen lassen...da ist der anfang mit zweimal zwei stunden die woche ein guter anfang zum üben;o)...wobei...die mädchen hab ich auch schon ein stückchen gehenlassen...vielleicht fällt es mir beim sachenmacher so schwer, weil er in unserem haushalt immer der kleinste bleiben wird...und somit ist er auch der letzte, den ich loslassen muss...*grübel*
um aus dem ganzen gegrübel mal wieder aufzutauchen...wenn der junge mann seine sachen woanders macht, bleibt mir zeit für solche sachen...
...das ist hoffentlich bald fertig...to be continued...

Sonntag, 30. Januar 2011

*** momente... ***

...die mich am wochenende zum freuen gebracht haben...

wird man sich der schönen momente bewußt, verblasst so manches...
nicht so schöne dinge treten in den hintergrund...und wenn sie doch wieder nach vorn wollen, hilft eine schüssel voll mit liebe...

Freitag, 28. Januar 2011

*** vom räumen und finden ***

in dem momentan immer noch anhaltenden aufräumfieber hat es mich die tage auch mal kurz ins arbeitszimmer verschlagen...erstaunlich das man wirklich einiges an stoffen einfach vergisst oder anders ausgedrückt, sich erst dann an die stoffe erinnert, wenn man sie unter einem stapel anderer stoffe wiederentdeckt...an der thematischen ordnung scheitert es wohl bei diesen vieren jedenfalls nicht;o)...
...damit sie so schnell nicht wieder in vergessenheit geraten, sind daraus in den letzten tagen ein paar lätzchen entstanden...
die rückseiten jeweils mit 70er-jahre frottee...der auch unerwartet wieder zum vorschein kam...wandern sie nach und nach ins regal... übrigens
...einiges im regal ist in die kategorie 'SALE' gewandert...vielleicht mag die ein oder andere ja mal reinschauen...

zum abschluss noch einen kleinen musikalischen gruss...nur so...weil ich es mag und gern LAUT höre!

Donnerstag, 27. Januar 2011

*** wenn...***

...am abend alles schläft und herr f nochmal vor die tür huscht, kehrt eine ganz besondere ruhe und gelassenheit ein...die zeit scheint förmlich stillzustehen...zeit zum nähen oder zeit um in den unendlichen weiten des www's zu versumpfen...genießen...entspannen...gute laune und kraft sammeln für das morgen...also heute;D
wenn man allein ist, stört sich niemand daran, dass es nur ein lied gibt, was den ganzen abend über läuft...

...hier noch schnell das ergebnis des gestrigen genießerabends...
...später wandert es den üblichen weg...ins regal...
in diesem sinne...habt einen schönen tag und einen schönen abend!

Mittwoch, 26. Januar 2011

*** gemeinschaftsproduktion ***

herr f ist meist ruhig und äußert sich zu den dingen, die in meiner ecke entstehen erst dann, wenn sie fertig sind.
gestern abend, eine kleine premiere...wir sind nicht nur im 'miteinander das chaos meistern' ein gutes team, wie es scheint...;o)
kreise mit text...
die rechtschreibung musste beim elefanten ein wenig leiden...so gefällt es mir fürs auge besser...;o)
alle shirts des sachenmachers sind gepimpt...bitte wachsen...es macht so spass!

Dienstag, 25. Januar 2011

*** im dschungel ***

sicherlich eins der fragwürdigsten fernsehformate...keine frage...aufmerksam machte mich meine mutter auf diese sendung, wegen diesem dschungelbewohner...(bildquelle: rtl)
ER war der begleiter schlechthin durch meine kindheit hindurch, meine mutter kaufte damals die bestände des hiesigen spielzeugladens auf, da ich die affen in null komma gar nichts kaputtgeliebt hatte...jedes jahr zum geburtstag gab es einen neuen und der 'alte' entfleuchte in die ewigen jagdgründe...bis es irgendwann keinen neuen mehr gab und der letzte seiner art immer und immer wieder geflickt wurde, bis gar nichts mehr ging...irgendwann war auch er einfach weg...

seit ich auf flohmärkten unterwegs bin, bin ich auf der suche nach genau diesem affen...und jetzt sowas...

vielleicht kann mir von euch jemand helfen? ich hät ihn so gern wieder...ob neu, ob alt, EGAL...natürlich im tausch gegen etwas anderes...wenn eine von euch ihn findet und ihn nicht braucht...ich würd mich so, so sehr freuen...er war mein ein und alles...mein ständiger begleiter, mein taschentuch und mein zuhörer, mein spielgefährte und freund...einfach immer dabei...

*** sometimes ***

vorbei ist die zeit, in der wir uns mit großen schritten der pubertät genähert haben...mittlerweile steckt eine von uns mitten drin...was für eine erfahrung...erstaunlich zu sehen, wie sehr die gefühlswelt ins wanken gerät...emotionen nicht wissen, wo sie hinsollen...ich selber machmal nicht weiß, auf welchen gefühls- und/oder stimmungsausbruch ich mich in den nächsten fünf minuten einstellen muss...man sich als eltern fragt, ob der wortschatz nur noch aus den fragen
*wann ist...
*kann ich...
*darf ich...
*wo ist...
*hast du...
*ich hab ein problem...
*ich brauche...
besteht.
was hilft ist die erinnerung an die zeit, in der man selber so alt war, man stellt fest, das man
* dasselbe (manchmal) alberne verhalten an den tag gelegt hat
* das vor den mitmenschen häufig erstmal man selber stand
* man nicht versteht, warum frau mama erstmal den jüngsten von der leiter des hochbetts pflückt bevor sie das geld fürs kino rausrückt
* man oft und gern das letzte wort haben will, weil man jung und im recht ist
* man das gefühl hat, die welt verändern zu können, man muss es nur wollen...

die liste ließe sich wohl unendlich weiterführen...ich für mich hab festgestellt, das kinder immer wieder aufs neue der beste selbsterfahrungstrip sind...sich an sich selber erinnern...reflektieren und wissen, ist alles gar nicht schlimm...und irgendwann...kaum das man sichs versieht...sind sie durch die 'phase' durch und ganz groß...

pubertät muss ja auch nicht ständig anstrengend sein...lichtblicke gibt es immer...freude macht es, wenn man sieht, das anscheinend etwas angekommen ist, von dem, was man versucht hat zu vermitteln und vorzuleben...hoffentlich bleibt es so...

kleine lichtblicke auch hier...
vintage-wimpel auf leinen an canvas...heut abend im regal...

Montag, 24. Januar 2011

♥ familienzentrale ♥

ist auch bei uns die küche...warum auch immer...beim einzug bekam unser küchenschrank einen platz im flur zugewiesen und diente als bastelschrank. schon seit langem keimte der wunsch, ihn endlich wieder seiner bestimmung zuzuführen und in die küche zu räumen. allein das aus- und umräumen hat mich davon abgehalten.
manchmal hilft ein wenig motivation gepaart mit hilfe von außen und es geht fast von allein...
wenn ich jetzt in meinem lieblingseckchen sitz...
hab ich ihn genau im blick und freu mich über das ergebnis und mehr gemütlichkeit in unserer küche.
workstation...hier hat sich nichts geändert...und wird sich auch nichts ändern...der schwede bleibt...apropos, für den küchenschrank musste ein gelber wäscheschrank aus schweden ausweichen...in den flur...als bastelschrank.
von unschätzbarem wert an unserer küche ist die tatsache, das wir von dort das mädelszimmer immer in blick- und hörweite haben...blödsinn wird so schnell erfasst...hin und wieder gedulded und wenn es zu gefährlich erscheint, wird eingeschritten...
suchbild...wo ist der sachenmacher;o)
tisch in gebrauch...
ich wünsch euch einen schönen start in die neue woche!

Sonntag, 23. Januar 2011

*** in the army now ***

...oder so...
als ich bei einem der letzten flohmarktbesuche an einem stand stehenblieb der diverse bundeswehrsachen verkaufte, dachte herr f wohl, das jetzt sämtliche pferde mit mir durchgehen...trotz langem reden und argumentieren...leichtes kopfschütteln blieb...das halbe zelt aber wanderte unter meinen arm und wurd somit mein!
stofffunde im winter sind eher was seltenes auf flohmärkten, viele trödler lassen aufgrund der feuchten witterung stoffe und wäsche daheim...aber manchmal...manchmal hat man glück.
auf dem gestrigen trödel gab es einen kleinen koffer...ein kleines paradies...
so, jetzt der bogen zum zelt...pink und oliv...quietschblumen, zackenlitze, häkelborte und derbes material...gegensätze...kombiniert ergibt es ein tolles bild...find ich...
auch wenn der bruder sich beim nähen nicht immer leicht getan hat...letztendlich hat er sich tapfer geschlagen und alles brav genäht:o)......siebensachenbeutel und kosmetiktasche...heut abend im regal...
habt einen schönen restsonntag...ich entschwinde jetzt in die küche zum familienbasteln...

Samstag, 22. Januar 2011

*** keri smith ***

ich oute mich mal als kunstbanause...denn mir war diese dame bisher kein begriff...
in der vergangenen woche gab es an lillys schule keinen normalen unterricht sondern eine projektwoche. sämtliche schüler waren in unterschiedliche gruppen eingeteilt die sich mit unterschiedlichen künstlern auseinandergesetzt haben.
für notizen und skizzen gab es ein weltendeckerbuch,
an dieser säule hingen sämtliche forscheraufträge, die von allen kindern sehr ernst und mit viel freude und forschersinn ausgeführt wurden. es gab nachmittage, an denen ich lilly kaum zu gesicht bekommen habe, weil sie draußen sachen gesucht hat...zum sachenmacher gesellte sich sozusagen eine sachensucherin;o)...
wobei es nicht nur darum ging, nachmittags etwas zu suchen...
fundorte gibt es überall...das altmetall wurde von einer der lehrerinnen beigesteuert, gebaut haben dieses kunstwerk die schüler!
wir eltern wurden im vorfeld gebeten, uns nicht zu wundern, wenn die kinder in der zeit des projektes nach seltsamen dingen verlangen...unter anderem fanden viele teebeutel, ein cornflake, mandarinenschalen, apfelkerne, pflaster und vieles vieles mehr den weg in die schule anstatt im müll zu landen!
während der ausstellung gestern lief ein band mit interviews das die schüler auf dem schulhof geführt haben. das war das tüpfelchen auf dem 'i' eine so tolle kunstausstellung hab ich selten besucht!
für mehr über keri smith *klick*

Freitag, 21. Januar 2011

*** ein bisschen kindheit ***

ich mag diese alten spielkarten...nicht erst seit ich für unsere horde die sachenbilder geklebt hab, auch vorher schon...auf flohmärkten und im secondhand hab ich immer wieder spiele gekauft, die aus solchen kärtchen bestehen. viele davon sind ins kinderzimmer gewandert und werden bespielt...
die spiele, die wir doppelt haben, liegen bei mir im regal oder kleben als magnet an unserem kühlschrank. und seit letzter woche hängen auch einige davon in den kinderzimmern...als sachenbild wie diese beiden...
zwei neue...die motive kennt ihr vielleicht...♥...
ein wenig kleiner als die vergangenen...
den karton hab ich diesmal mit bastelpappe beklebt und nicht gestrichen...
einmal pünktchen und einmal sternchen...
diese beiden finden nacheinander den weg ins regal... da braucht's ein wenig wandschmuck;o)
habt ein schönes wochenende!

Donnerstag, 20. Januar 2011

*** räumungspause ***

die letzten tage wurden hier nochmals fleißig möbel geräumt...sowohl um- als auch ausgeräumt und entsorgt...dieser blog geht auch an mir nicht spurlos vorüber:o)
...nachdem gestern 4 tage verstrichen waren, an denen ich nicht den weg an die nähmaschine gefunden habe, bedurfte dies schleunigst einer änderung...nachdem der weg dorthin wieder relativ begehbar war stand diesen beiden nichts mehr im weg!...zweimal hanah...als tunika...für blumenkinder...
wandern in die kleiderkiste...
und nun...auf zu den 'resträumarbeiten'...habt einen schönen tag!

Mittwoch, 19. Januar 2011

*** kurz & schmerzlos ***

das zuckerkörbchen macht sich auf den weg zur nummer
an alle anderen...habt vielen dank für eure teilnahme und die netten worte! es war bestimmt nicht die letzte verlosung:o)
liebe caherine, läßt du mir noch deine adresse zukommen? dann macht sich das päcklein alsbald auf den weg zu dir!

Dienstag, 18. Januar 2011

*** hät ich gewußt...***

was eine defekte aufbewahrungskiste alles nach sich zieht, ich hät nix gesagt...glaub ich...und mein vorhaben, die schwedischen möbel bei uns weniger zu lassen wär auch im nichts untergegangen...
...aber jetzt ist es zu spät und ich steck mittendrin umräum- und aufräumchaos...gestern ging es im zimmer der schwestern weiter...zwei fliegen mit einer klappe erledigt diese alte kommode...aus dem keller raufgekommen schaut sie arg runtergekommen aus, bis zum frühjahr muss sie noch so durchhalten, dann gibt es ein frisches kleid und bilder auf denen mehr zu sehen ist;o) zwei fliegen weil sie die kaputte aufbewahrungskiste ersetzt und gleichzeitig dafür gesorgt hat, das wir auf eine schedische kommode im zimmer verzichten können!

da zwei kleine leute in diesem raum wohnen, ist es recht groß, was das stellen der möbel einem nicht schwer machen sollte...ABER es sollen nicht nur gemeinsame ecken entstehen, sondern auch für jede schwester eine eigene ecke, die nur ihr gehört...in die man sich im streitfall dann wunderbar zurückziehen kann;o)...
hinter diesen beiden unverzichtbaren regalen gibt es nun zwei 'ich-ecken'...
ein kleiner lemming auch hier...was die große hat, braucht die kleine freilich auch...
und in sachen schönheit geht man wieder gemeinsame wege...
kuschel- und schlafecken unterliegen strengster geheimhaltung...da ist die planungsphase des herrn f bei weitem noch nicht abgeschlossen...gut ding will weile haben!
in diesem sinne...bis bald...