Sonntag, 27. März 2011

DER AUGENBLICK
eine fabel aus hansens haus vom gucken

Es war einnmal ein Augenblick,
der guckte unverfänglich.
Jetzt hat er lebenslänglich.

mit viel getöse, gepäck und gebrüll wurde an diesem wochenende endgültig die sandkastensaison eingeläutet.
der sachenmacher weiß in diesem jahr auch endlich bescheid...die schaufeln sind keine dauerlutscher und das dreckig-gelbe puderzeugs ist nicht zum essen sondern zum bauen da.
meine hoffung auf nachmittage am rand des sandkastens mit einem buch in der hand steigt in schwindelerregende höhen...
sollte es tatsächlich so sein, dass ich dieses jahr nicht dauernd aufspringen muss, um ein kleinkind daran zu hindern, tonnenweise sand in sich hineinzuschütten?
...stattdessen entspannte nachmittage mit buch und thermostasse in der hand...ab und an ein prüfender blick über den rand des buches werfe, um mich von der ordnung im sandkasten zu überzeugen?
to be continued...

Kommentare:

  1. ....ich hoffe doch sehr;) Es gibt doch nix schöneres , wie ausgelassene ...glücklich spielende Kinder und eine Mama die etwas die seele baumeln lassen kann...

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex,
    ich hoffe auch auf diese Augenblicke! Meiner hatte im letzten Jahr so viel Sand gegessen, dass der Klos in der Hose aussah wie Zement... und gestern musste ich ihm den Rehgenwurm sanft aus der Hand nehmen: "Nudel das ist"
    Viele liebe Grüße und einen wunderbaren Wochenstart! Wir feiern heute 6. Kindergeburtstag!
    Liebe Grüße
    Manja

    P.S.: Das Pintuck Kleid ist fast fertig- ich schicke Dir ein Bild!

    AntwortenLöschen
  3. da hoffst du wohl vergeblich.ich geb dir höchstens 10 min. um ins buch zu schauen.susanne

    AntwortenLöschen
  4. @manja
    oh, auf das bild freu ich mich:o)

    @susanne
    es ist die hoffnung, die zuletzt stirbt;D))...und selbst 10 minuten reichen schon zum völligen entspannen aus:o)

    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  5. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass der Mini
    ganz viele Minuten am Stück ruhig buddelt ;)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich drücke auch ganz fest die Daumen fürs lesen und Kaffeetrinken am Sandkastenrand ;-)
    Ich fand es so schön gestern beim Spazierengehen, wie alle Leute so langsam aus ihren Löchern gekrochen kamen und ihre Zeit im Park verbracht haben. Hab eine schöne Woche liebe Alex!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin sicher das sich in dem kommenden Sommer viele ruhige Minuten bieten. Aber bitte das heimliche beobachten über dem Bücherrand nicht vergessen!
    sonnige Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  8. Ich drück Dir die Daumen, hege ich doch ähnliche Hoffnungen, jetzt wo der Mini auch nur noch selten von todesmutigen Aktionen abgehalten werden muss. . .*lach*

    AntwortenLöschen