Freitag, 27. März 2015

alltag || an einem freitag

sparprogramm.
eigentlich wollten er und ich gestern abend noch einen kuchen backen. zusammen. weil es mehr liebe ist und weil es spass macht. doch irgendwie hat das so gar nicht hingehauen. zuviel tag am tag drangegeben und es hat uns nur noch auf's sofa gezogen.
egal, den geplanten kuchen backen wir eben am wochenende...zusammen.
gereicht hat die zeit heut für einen flotten klassiker, sandkuchen.
denn friday is cakeday...you know!

freude.
wenn es klingelt und der paketmensch vor einem steht...hurra!

fertig.
eine neue tasche für den shop.
leider war die zeit heute zu knapp, um schon die neuen stoffe anzuschneiden. bei uns sind seit heut mittag osterferien und so hab ich in der nächsten woche vier ferienkinder hier.
sehr fraglich, ob da noch viel zeit zum arbeiten bleibt...;)

Mittwoch, 25. März 2015

taschen || retro. vintage & was mit obst.

wenn frühling ist, ist der sommer nicht mehr weit. irgendwann ganz bald sind sie wieder da, die abende in den biergärten und die lauen sommernächte.
mir geht es zumindest so, dass ich an genau solchen abenden keine große tasche mit dabeihaben möchte. am liebsten wär mir sogar ganz ohne, aber das bekomm ich nie hin, denn irgendwann sind die hosentaschen vom mann voll und das, obwohl mein krambeutelchen noch keinen platz darin gefunden hat. also muss doch eine tasche mit!
eine kundenbestellung hat mich drauf gebracht. gewünscht war eine kindertasche mit heidi-motiv, beim zuschnitt dann der gedanke an das problem mit den lauen sommernächten erinnert und schon war alles geritzt! die ideale größe, jetzt müssen sie nur noch kommen, die sommernächte!
äpfel und prilblume findet ihr im shop, die heidi ist bereits auf den weg zu ihrer neuen besitzerin ;)

Dienstag, 24. März 2015

|| my day

genossen.
den duft der hyazinthe, die ausnahmsweise mal ganz gerade gewachsen ist.
ein stück kuchen, der einer praline gleicht. homemade schoko-tarte. so gut und trotzdem werden wir noch eine änderung am rezept vornehmen.
neu im shop sind zwei groschenhüter. ein klassiker aus seesack und asanoha-stoff und eine neue kombination aus wachstuch und gewachster baumwolle.

Montag, 23. März 2015

taschen || männer.gruppenbild

der montag stand ganz im zeichen des männlichen geschlechts.
ausgelöst wurde das ganze durch eine hüfttaschenbestellung. da das motiv nicht so ganz klar war, wurden es eben zwei und so auf das männliche geschlecht eingegrooved führte der weg zwangsläufig zu nummer drei.
größer als die hüfttasche und zum umhängen, die ein oder andere habe ich ja bereits in der letzten zeit in diesem format genäht.
das macbook passt rein, din a4 auch und der aufdruck...hätte ich nicht bereits diese, dann wäre das hier meine!
aber so findet ihr diese im shop.
hüfttaschen im doppelpack. 
das große tochterkind ist eine fleißige festival-gängerin und hat mich bereits nach einer kleineren variante gefragt. und ein ganz bisschen mehr weiblicher dürft es auch sein. 
aber auf jeden fall bitte voll cool. na gut!
to be continued...
wenn ihr fragen zu den hier gezeigten taschen habt, 
feel free und schreib mich gerne an...kontakt.

Sonntag, 22. März 2015

weekend || happy life

pflicht & kür.
nur soviel pflicht wie nötig und davon nur die, die freude machen. das ist sonntag.
legowaschtag.
der große und der kleine mann haben den gestrigen flohmarktfund auseinandergenommen und gereinigt. 693 teile, resepekt! der wiederaufbau läuft noch auf hochtouren!
pancakes.
spät und lecker. das heutige sonntagsfrühstück.
fun. 
das große l. hat es allen erzählt, vornehmlich den familienmitgliedern, die entweder nicht lesen können oder deren schulweg nicht an den großen bunten plakaten vorbeiführt...trotz kälte...spass pur!

Samstag, 21. März 2015

kaffee || come on, is' doch samstag!

ein kurzes überlegen nach dem ersten augenaufschlag. es ist tatsächlich samstag. wunderbar. hinter die blöde woche, auf die keiner von uns lust hatte. ein gefühl der erleichterung macht sich breit.
nochmal umdrehen und in die kissen kuscheln.
später aufstehen, kaffee mal zwei. zusammen mit dem mann.
später ein kaffee. mit dem kleinen mann.
eines war beiden gleich.
sie waren süß & lecker.
mehr samstagskaffee findet ihr wieder bei ninja *klick*

Freitag, 20. März 2015

apfelkuchen || friday is cakeday

klare sache, zumindest bei uns.
etwas, das ein geliebter mensch für dich backt (oder kocht) ist meist unerreichbar gut.
so verhält es sich auch mit dem apfelkuchen meiner oma. ich hab es bereits unzählige male versucht, und jedesmal hat irgendwas nicht gestimmt. letzte woche hab ich einen allerletzten versuch unternommen. er schmeckt...sehr lecker sogar.
nicht so ganz wie von ihr gebacken, nur ein bisschen, aber er erinnert an sie. und zwar ganz doll!
das gitter hat meine oma auf unterschiedliche weise süß gemacht.
variante a.
das gitter wird vor dem backen mit einer mischung aus einem eiweiß und einem löffel puderzucker bestrichen und nach dem abkühlen mit puderzucker besteubt.
variante b.
vor dem backen geschieht mit dem gitter gar nichts, außer das es auf den kuchen kommt. sofort nach dem backen, wenn der kuchen noch warm ist, wird er mit einem zuckerguss aus wasser und puderzucker bestrichen. auch die ecken, an denen kein gitter ist!!!
dann wird das gitter schön weich und süß. lecker!
die zutaten für den teig:
300g mehl, 1 päckchen backpulver, 100g zucker, 150g weiche butter, 1 päckchen vanillezucker und 1 ei.
zucker, ei, butter und vanillezucker schaumig rühren, anschließend mehl und backpulver zugeben und alles flott zu einem glatten teig verarbeiten.
2/3 des teigs in eine tarteform geben, aus dem rest stellt ihr das gitter her (teig ausrollen, ausschneiden, drauflegen. aber ist ja eh klar;))
die füllung:
750g äpfel, 1/2 teelöffel zimt, 3 esslöffel honig, 1 esslöffel wasser, saft einer halben zitrone
äpfel schälen und in würfel schneiden. zusammen mit den anderen zutaten ein paar minuten dünsten. die dünstet richtet sich danach, wie weich ihr die äpfel am liebsten habt;)
die äpfel auf den vorbereiteten boden geben und in der form verteilen, gitter auf den äpfeln verteilen und je nachdem für welche süßungsvariante ihr euch entscheidet geht der kuchen entweder in den ofen oder wird vorher noch mit der eiweiß-puderzucker-mischung bestrichen!
in den ofen kommt er auf jeden fall bei 180° für ca. 25 minuten!
und dann sollte er so aussehen und verdammt lecker sein!