Dienstag, 2. Dezember 2014

|| zuhause.

es braucht nicht lang, um das zu vermissen, was man liebt und wo man geliebt wird.
zuhause. ich bin wieder hier.
nach ein paar kurzen tagen, die mir gefühlt wie eine ewigkeit erschienen sind.
langsam kehrt endlich wieder ruhe ein und eine regelmäßigkeit. gut für uns alle.
alle kraft ist noch nicht wieder ganz da, aber es gibt soviel helfende hände. merci!
seelenwärmer & kraftspender...ein gutes buch und meine liebste suppe aus kindertagen.
gebrannte gries.suppe
gries mit einer ordentlichen portion margarine oder butter anbraten bis er eine leichte färbung annimmt. mit gemüsebrühe auffüllen und kochen bis der gries weich ist.
wärmt & kräftigt!

Kommentare:

  1. Griessuppe, erinnert mich an die Freitagsessen meiner Kindheit, anschließend Spinat Kartoffel und Ei, danach Apfelküchle, sollt ich mir mach mal wieder kochen

    alles Gute

    monika

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, hört sich gut an :)
    und das Buch mag ich auch sehr!!!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  3. Von der Griessuppe habe ich noch nie gehört, werde sie aber sicher mal nachkochen.
    Dir alles Gute, erhole dich!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  4. Ach, eins der schönsten Bücher... *träum*
    da muss es dir ja schnell wieder gut gehen. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung, toll wenn du dich auch mal verwöhnen lassen kannst. Viel Spaß beim Lesen und komm wieder auf die Beine.
    Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen