Montag, 30. November 2009

P, R & T

P steht für plätzchen
die haben wir am wochenende reichlich gebacken.
ich esse diese unheimlih gern und oft auch in rauhen mengen, aber das heißt noch lange nicht, das ich sie auch gerne backe...kuchen backen oder kochen, kein problem, aber beim plätzchen backen wachsen mir haare auf den zähnen. wenn ich die masse teig sehe, die zu solch winzigen teilen verarbeitet werden will, erscheint mir das ende immer in ach so weiter ferne...
aber die helfenden hände werden bei uns ja immer mehr;o), daher haben wir auch gleich die doppelte menge der rezepte gemacht *stöhn*.
als erstes die husarenkrapfen, lecker! 96 plätzchen hab ich geformt, herr f und die damen waren derweil mit der anderen sorte beschäftigt. ich meine an den unterschiedlichen größen kann man gut erkennen, dass es um meine geduld zwischendurch mal nicht so gut bestellt war...probieren musst natürlich auch sein, unschwer an der lücke zu erkennen:o)
während ich eine kugel nach der anderen formte, waren herr f und die damen mit leckeren nougat-talern beschäftigt. teig ausrollen, ausstechen, aufs blech legen, backen und das nächste blech füllen...dabei können schnell probleme mit der backzeit auftauchen...nach dem backen sind die ja dann immer noch nicht fertig, dann steht die füllung auf dem programm. nun ja, wir haben jetzt erstmal einen gewissen vorrat, der bei den vielen plätzchenhungrigen mäulern sicherlich nicht bis weihnachten reichen wird, sodass der nächste backmarathon in naher zukunft uns bevorsteht:o)

R steht für rezept
die nougat-taler sehen zwar völlig unscheinbar aus, sind aber total lecker, wer mag, hier ist das rezept
250g mehl
75g zucker
150g gemahlenen mandeln
1/2 tl backpulver
200g butter
1 ei
mit den händen kneten, halbe stunde kühl stellen, ausstechen bei 175° ca 10 min backen und nach dem abkühlen mit nougatmasse bepinseln und deckelchen drauf, nochmal kühlen fertig.
schmecken auch, wenn nougatmasse noch flüssig ist;o)

das rezept von den husarenkrapfen hab ich von hier

T steht mal wieder für eine tasche...

diesmal mit den tollen hottehü von anne

Kommentare:

  1. Wo nimmst du nur immer die Zeit her? Deine Kekse sehen sooooo lecker aus !

    GLG Marion

    AntwortenLöschen
  2. ich bin soooowas von beeindruckt... kochen super... backen iiiiggiitt
    aber Plätzchen schon...allerdings diese Massen schaffe ich nicht.. soviel Geduld...wahnsinn.. ich verteile es auf zwei Tage und gegessen wird bei uns nur die ersten Tage..danach liegen sie in der Dose und warten verzweifelt bis jemand sich erbarmt.. schade..aber backen muss trotzdem sein ;-) ohne wären meine kiddies total traurig..
    viele liebe Grüße
    emma

    AntwortenLöschen
  3. Neid, der mir sonst gar nicht in die Wiege gelegt ist, kommt da auf... Ich will auch Plätzchen backen! Aber hier müssen noch zwei Puppen fertig gestellt werden und am Wochenende stehen gleich zwei Märkte an...

    AntwortenLöschen
  4. mmmh die Plätzchen möchte ich mir mopsen, ich kann nicht backen

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  5. *summ summ summ Bienchen summ herum*
    Das sind aber viele tolle Plätzchen...*gleich mal Hunger bekomm*
    Liebste Grüße Pepalinchen

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm.. soo viele, leckere Plätzchen!
    Wir waren am WE auch fleißig ; )

    GGLG

    AntwortenLöschen