Montag, 15. August 2011

*** montagskuchen ***

ich bin euch ja noch ein rezept schuldig...zum zeitpunkt des posts waren der kuchen und wir schon fast im urlaub und das rezept daheim...
für einen original norddeutschen schoko-streusel-kuchen braucht ihr:
zutaten für den teig:
150g butter, 150g braunen zucker, 5 eier, 100g paniermehl, 100g gemahlene haselnüsse, 100g schokostreusel, 2 el mehl, 2 el kakao, 2 gestr. tl backpulver

für die streusel:
85g butter, 100g mehl, 85g braunen zucker, 1 pr. salz
(wenn du streusel so gern magst wie ich, mach einfach ein wenig mehr...hat noch niemandem geschadet)

für den teig verrührst du alle zutaten in einer schüssel mit einem handrührgerät und gibst ihn in eine gefettete kastenform. im vorgeheizten backofen backst du den kuchen 30 min. bei 190° (umluft 175°). in der zwischenzeit machst du die streusel und verteilst diese nach ablauf der ersten backzeit auf dem kuchen. den kuchen nochmal 20-30 min weiterbacken, aus der form holen und fertig;-)
das aus der form holen ist leichter gesagt, als getan, wenn man die streuseldecke nicht gleich wieder verlieren möchte...mit ein wenig geschick kann man ihn ganz gut auf den arm kippen und so richtigherum auf die kuchenplatte stürzen!

Kommentare:

  1. Das Foto von 'Kuchen auf den Arm kippen' reichen Sie sicher morgen nach, nech. Und am besten auch noch ein Foto von 'Foto machen von Kuchen auf den Arm kippen'. Ich wäre sehr interessiert an diesem Schauspiel ;-)

    Alberne Grüßchens, ich brauche dringend Kaffee...

    AntwortenLöschen
  2. *gacker*...DAS bild fehlt wirklich!
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  3. Sie backen den Kuchen ja sicher mal wieder :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das hört sich aber seeehr lecker an!!! Ist genau mein Ding :o)

    Das werd ich mit Sicherheit bald mal nachbacken :o)

    Dankeschön dafür!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hab ich Hunger auf Kuchen!
    Danke fürs Rezept.
    Lieben Gruß von Steffi

    AntwortenLöschen
  6. leckerschmecker.
    bin ja gerade gut in fahrt mit geburtstagskuchenbacken... das rezept probiere ich auch mal aus! danke sagt anke

    AntwortenLöschen
  7. Streusel kann man nie genug haben. Unumstössliche Wahrheit...

    AntwortenLöschen
  8. liest sich oberlecker von daher werd ich es bestimmt HEUT noch ausprobieren LG Gaby

    AntwortenLöschen