Donnerstag, 22. März 2012

diy\konfirmation

die zeit schwindet...es dauert nicht mehr lang, bis ich wieder eine kirchen.tür öffnen werde...
doch vorher gibt es da noch eine kleine hürde zu nehmen...die einladungskarten für diese veranstaltung...die tochter erinnerte mich fast täglich an dies ereignis und die tatsache, dass es langsam eng wird mit den einladungen, weil, die verschickt man ja VORHER!
die klassische variante ist nicht die unsere...wir sind ja auch nicht die klassischen kirch.gänger...wenn man es genau nimmt, gehen wir gar nicht in die kirche...*räusper*...bei uns gibt es also 'unklassische konfirmations.einladungen', einladungen, die zu uns passen...und es versteckt sich tatsächlich noch ein bezug zum ereignis darauf...*lach*
meine zutaten bestanden aus:
einem gesangbuch...
sehr kurios, als erstes fiel mir tatsächlich dieser zettel entgegen...nicht nur musikalisch sondern auch noch reinlich...
etwas herziges...
die glanzbilder von neulich...
seiten rausreißen...nähen...ein bisschen schieben...nochmal neu anordnen...
und so passt sie zu uns...nicht akurat...ein bisschen retro...verspielt und dennoch ein bezug zum fest...
...es fehlen auch nicht mehr viele...

Kommentare:

  1. Toll! Die sehen wundervoll aus - viel, viel, vieeeeel schöner als alle, die man kaufen kann! Daumen hoch :)

    P.S. Das mit DER Dose kann ich zu gut verstehen *g*

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja toll geworden! Gefallen mir sehr gut und es ist mal was anderes :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. ....Ja Ja Ja....sind wirklich super geworden...da würde sogar ich in die Kirche gehen....so als unehelicher ungetaufte unkirchliche Satansbraten....ganz lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Karte!!
    Eine Inspiration zu unserer Taufe im Sommer.
    Herzlichst,
    martha
    ...Karten für´s Regal-das wäre doch was?!

    AntwortenLöschen
  5. die einladungen sind ganz wunderschön geworden, eine tolle idee!!!!
    glg chrissy

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin nicht religiös, aber ich habe einige alte Gesangbücher zu Hause. Ihre Idee nachahmen, um Karten für Ostern zu machen.
    Danke für die Idee.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Einfach toll!
    Diese Einladungskarte würd ich mir glatt an die Wohnzimmerwand hängen :)

    ♥-lich,
    Mel

    AntwortenLöschen