Samstag, 19. Oktober 2013

ruhig hier, oder?

genau, denn plötzlich waren ferien! jedes jahr dasselbe, die herbstferien kommen grundsätzlich völlig unerwartet und überraschend, selten das ich die auf dem schirm hab...
also habe ich mich am montag kurzerhand von dem gedanken verabschiedet, die vielen angegfangenen baustellen endlich mal zu beenden und stattdessen noch die ein oder andere baustelle zusätzlich eröffnet, jede menge kuchen gegessen, viele kartenspiele gespielt und apfelschnitzen geschnitten.
irgendwie wär es auch langweilig, wenn es nichts zu tun gibt und man keine pläne mehr hat (die kalte jahreszeit klopft an und das nest braucht noch ein wenig mehr gemütlichkeit!), alles an seinem platz steht und der wäschekorb leer ist...
nur die ein oder andere (entspannungs)naht, die hab ich diese woche doch genäht...nur mit dem knipsen, da liegt es noch ein wenig im argen, aber das klappt hoffentlich am wochenende.
   neue regalbewohner sind also sicher...

Kommentare:

  1. manchmal muss es im virtuellen eben ruhig sein, gell liebes.
    das heisst nicht, dass das leben nicht tobt.
    bei euch auf jeden fall! da tobt es immer und das ist gut.
    das leben eben.
    noch eine woche, dann fangen bei uns auch die ferien an.
    dann bleiben manche dinge liegen, denn der bube und ich radeln dann lieber durch den park und geniessen den herbst!!!
    freu mich auf heut abend, sister!!!

    küsse an die bande und dich!!!
    eni

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. doris, nähen ist wie eine sucht für mich, wenn ich nicht nähen kann, werde ich unleidlich, um es mal freundlich auszudrücken...und wenn tagsüber nichts geht, dann setz ich mich eben abends an die nähmaschine oder wenn herr f daheim ist. der hat sich da schon dran gewöhnt und weiß, wenn ich abends nichts fertiges in den händen habe, wie grantig ich dann sein kann und der familienfrieden geht ihm über alles ;))
      in kurzform war es das eigentlich!
      sei ganz lieb gegrüßt alex

      Löschen