Donnerstag, 27. März 2014

ach komm schon

ein donnerstag, der mit freitagsblumen beginnt...komm schon, muss auch mal sein, einfach so aus der reihe tanzen. erst recht, wenn der alltag immer noch ein wenig wirbelt und sich die wogen noch nicht ganz geglättet haben. zum festhalten ist immer noch die tasse kaffee da...wie jeden morgen, egal wie hoch die wogen des alltags auch schwappen.
muss es jeden tag an die nähmaschine gehen? ach komm schon...mach doch einfach mal gar nichts und genieß den tag und die stille. die stille wenn die meute nicht da ist. yep, mach ich. auch wenn es sich erst noch ein wenig ungewohnt und komisch anfühlt...egal, genieß doch einfach mal den tag.
die ruhe und das gefühl, nichts tun zu müssen...so lang bis die meut wieder da ist. das stimmendurcheinander mit jedem klingeln an der haustür zunimmt, der lebenslärm zurückkehrt in unsere vier wände.
und dann irgendwann schwillt er langsam wieder ab, der lebenslärm...noch ein leises 'ach komm schon, mama...' und dann ist sie wieder da, die stille und die ruhe und wenn wir ganz genau lauschen, dann hören wir hier und da ein leises und friedliches schnarchen...good night, world!
und morgen, da sehen wir uns wieder...

Kommentare:

  1. oh ja, auch das muss manchmal einfach sein.
    einfach nur so. weil man es verdient hat. weil die sonne scheint.
    weil das leben gut ist.
    habs fein. du und deine meute.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wie lieb ist das denn geschrieben *dahinschmelz*
    Wenn du nicht so weit Weg wohnen würdest, hätte ich dich schon längst einmal eingeladen. Ich freue mich immer so wenn ich aus eurem kunterbunten Leben ein paar Geschichten lesen darf. Bin Wienerin und noch bis heute Abend in Hamburg.
    Ganz liebe Grüße
    Sudi

    AntwortenLöschen