Mittwoch, 9. Juli 2014

|| blumenkinder

auch regentage sind gut.
neulich kam der sachenmacher aus dem garten und hielt zwei blumen in der hand. für seinen schreibtisch sollten sie sein. denn was ich kann, kann auch er. also suchte er sich eine vase aus und wir stellten sie gemeinsam hinein und anschließend auf seinen schreibtisch.
egal an welchem tisch er gemalt hat, die vase mit beiden blumen hat ihn stets begleitet. mittlerweile sind sie verwelkt und als ich heut bei grauem regenwetter sie im durcheinander entdeckt habe, sind das kleine i. und ich schnell zum blumenladen um die ecke gelaufen und haben neue gekauft. sechs frische neue rosen, für jeden schreibtisch eine. stillschweigend haben wir sie in die vasen gestellt und verteilt. ich glaub fast, noch nicht jeder von uns hat sie entdeckt...
das ganz große mädchen war zu sehr abgelenkt, denn die hat in der küche mit ihren freundinnen unter großem trara waffeln gebacken. leben in der wohnung, überall, wo man hingehört hat. auf dem einen ohr höre ich regina regenbogen und mit dem anderen ohr star wars und aus der küche gekicher und laute musik. 
still & leise suche ich mir ein leises eckchen mit meiner waffel und lausche den geräuschen. mit meinen gedanken im heute und auch ein wenig im gestern...

Kommentare:

  1. ach wie lieb seid ihr denn? kann mir bitte auch mal jemand blumen auf meinen 3287 arbeitstischen verteilen? herrlich! ich bin zutiefst beeindruckt von dieser geschichte.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  2. richtig schön... ich hatte gänsehaut beim lesen... so schön!

    AntwortenLöschen
  3. Hachmanno... Ich bekomm immer so Hunger, wenn ich die Leckereien auf deinem Blog so sehe :(

    Liebstes!
    tofu

    AntwortenLöschen