Montag, 14. Juli 2014

|| meilenstein

nicht ich, dieser art von meilensteinen bin ich entwachsen. heut sitze ich im saal und warte, warte auf das große tochterkind, das jeden augenblick mit ihren (noch)klassenkameraden durch die tür kommen wird, um offiziell aus der schule entlassen zu werden. jeden augenblick werden sie kommen und ich merk, wie sich ein kloß in meinem hals breitmacht, zuviel gefühle auf einmal und für keines kann ich mich entscheiden. ein wildes durcheinander tobt in mir, vorherrschend ist eine kleine panik, die sache mit den tränen, ihr wißt?
dann kommen die abgänger und durch meinen hals schleicht ein kleiner schluchzer, leise nur, keiner hat ihn gehört, denn der sachenmacher tobt glücklicherweise auf meinen beinen herum und läßt mir für olle sentimentalitäten nicht wirklich zeit.
es folgt viel gerede und dann sind sie verschwunden, die großen kinder, um die es heut geht. während die zeugnisse ausgeteilt werden, gibt es für uns kaffee aus der schulmensa.
lecker ist anders, aber er beruhigt und glättet den wellengang in mir.
zugegeben, dieser sommer hat es in sachen um- und einschulungen in sich, zähle ich alles zusammen, haben wir einen abgang, zwei umschulungen und eine einschulung.
ein ganz ordentliches programm,  ich bin dann mal taschentücher kaufen...

Kommentare:

  1. groß werden sie, die kleinen!
    von herzen die besten glückwünsche an die kleine, große!!!
    und dir eine umarmung.
    du beste!
    <3

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  2. so geht es also den eltern, deren kinder ich entgegennehme, sie einmal durch die mühle drehe und dann wieder entlasse... ich wünsche euch bei allem gutes gelingen!
    und schau mal was du mich gelehrt und durch meinen kopf mit meinen händen angestellt hast ;) http://fraujule.blogspot.de/2014/07/festivalsurvivalkit.html
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann das so gut nachvollziehen. Ich hab auch immer sofort Pipi in den Augen, wenn es um sowas geht. Näh dir ein paar hübsche Tatütas, dann kannst du ganz stilvoll die Tränchen trocknen.

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine emotionale Achterbahn, ich fühler mit die - ganz oben wie ganz unten!!! Genieß es trotzdem...

    AntwortenLöschen