Freitag, 15. August 2014

|| beim bäcker

heut früh beim brötchen kaufen fragte mich die bäckersfrau, ob es noch was süßes sein dürfe. 'nein, das back ich selber!' war meine spontane reaktion. 'tja, wenn man dazu noch die zeit und die muse hat...' erwiderte sie daraufhin.
die muss man sich halt nehmen, dachte ich und im gleichen augenblick ist mir bewußt geworden, dass ich genau das seit einer ewigkeit schon nicht mehr getan habe, es ganz soviel leben zu leben in den vergangenen wochen, das darüberhinaus die liste der kuchen, die sich zum probebacken angemeldet haben immer länger geworden ist.
manchmal brauchte die bäckersfrau, damit es klingelt, denn backen ist ja immer auch liebe und zum wochenende gehört was selbstgebackenes dazu, irgendwie.
veganer Käsekuchen - rezept aus der aktuellen 'lecker veggie!'

Kommentare:

  1. Bei uns war heute Feiertag, da MUSSTE ich selbst Bäckersfrau sein. Aber mangels Einkaufsmöglichkeit gab es eine wilde Eigenkreation mit regennassen Waldbeeren.
    Hätte ich das nicht im Bauch würd ich platzen vor Neid um Deinen Kuchenanblick.
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  2. du hast veganen käsekuchen gebacken? respekt! hat er denn geschmeckt? ich finde veganen käsekuchen ja immer etwas grenzwertig. und du hast recht: backen muss sein. und ich finde solange es nicht wer weiß was für aufwendige torten oder cupcakes sind, passt das immer super in den zeitplan.
    lasst es euch schmecken!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yep, hab ich getan und auch wenn ich anfangs echt skeptisch gewesen bin, ich find ihn lecker. mit dem herkömmlichem Käsekuchen hat er natürlich nicht viel gemein, aber davon muss man sich eben einfach freimachen;) und der Hammer ist, dass das große l., was weder Soja noch tofu mag, total begeistert von dem kuchen ist. das mag auch daran liegen, dass sie gar nicht weiß, was drin ist;))
      liebe grüße
      alex

      Löschen