Freitag, 10. April 2015

alltag || ferien. markt & markt. vintage

schon blöd, da hat man sich gerade an den ferien-rhytmus gewöhnt und dann sind sie auch schon wieder vorbei.
zu ende die zeit, an denen der morgen der langsam beginnt. mit einer tasse kaffee im bett und den blick auf meinen lieblingstisch...die nächsten ferien kommen und morgen ist erstmal samstag. alles ist gut und blumen gehen immer.
die schönsten blumen gibt es auf dem kleinen wochenmarkt bei uns. auch so etwas, wo ich außerhalb der ferien selten zeit für finde, dabei läßt ein bummel über den markt das wochenende gleich am freitagmorgen beginnen...
und die avocados von dort. sehr lecker!
die shopauffüllung läuft weiter, wenn auch ferienbedingt etwas langsamer als sonst, aber es müssen ja nicht immer gleich die sieben.meilen.stiefel sein.
die umhängetasche mit prilblumen findet ihr im shop.

Kommentare:

  1. "mit einer tasse kaffee im bett." wie gut das klingt.
    wunderbar und gut.
    in den nächsten ferien hab ich hoffentlich urlaub und auch eine tasse kaffee im bett.
    durch das arbeiten sind die ferien hier noch viel schneller vorbei gegangen.
    ich bin ein wenig traurig. aber es sind ja nur 5wochen bis zu den nächsten und dann nochmal 5 und es ist schon sommer. ich liebe ferien. schon immer und jetzt irgendwie noch viel mehr.

    habt ein feines, entspanntes letztes ferienwochenende, ihr lieben!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei der tasse kaffee im bett hab ich immer an dich denken müssen, liebes :)
      der Sommer ruft, ich freu mich auch schon ganz arg darauf. die zeit wird fliegen, bestimmt.
      genießt das wochenende und feiert, ihr lieben!!!

      Löschen
  2. hehe, kenne ich. und ganz schlimm wird es am ende der sommerferien.... als sonderschullehrerin befällt mich da auch immer ein bisschen panik, so nach dem motto: ich weiß gar nicht mehr wie mein job eigentlich geht. zum glück ist es wie radfahren ;)
    habt einen guten start in die schulzeit.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und alltag ist glücklicherweise auch wie radfahren, nach einer pause ein wenig holprig, aber dann geht es auch ganz schnell wieder gut ;)
      liebe grüße
      alex

      Löschen