Dienstag, 14. April 2009

überstanden

ida hat sich wieder vollends erholt von ihrer osterei-vergiftung, und der forscherdrang hat wieder freie fahrt

zugegeben, hier kann man es wohl kaum erkennen, um was für ein forschenswertes objekt es sich handelt, hier nochmal in groß.

auch wenn emma hier einen noch recht schlappen eindruck macht, auch sie gewöhnt sich langsam an die sommerlichen temperaturen und ihr magen behält auch wieder alles für sich

bei der anzahl der eier, die wir gefärbt haben, haben wir gar nicht daran gedacht, dass man ja auch das ein oder andere ei eventuell zu ostern geschenkt bekommt. kurzzeitig befanden sich 49 (!!!) gefärbte eier in unserem haushalt. was macht man mit so vielen eiern? nachdem es gestern schon echte kasseler grüne soße gab, in der einige eier ihren platz gefunden haben, gab es heut abschließend einen eiersalat!

genäht hab ich heut nur eine kleine u-hefthülle als geschenk für eine neue erdenbürgerin!
nachdem ja hier auch schon das e-book mutterglück von stellaluna begeisterungsstürme ausgelöst hat, ist es hier nicht anders. ich find es wirklich klasse!

Kommentare:

  1. Lach, ich dachte mit 20 Eiern sind wir überfordert Ich weiß gar nicht wohin damit

    Lg Dane

    AntwortenLöschen
  2. Hatte ich gar nicht mitbekommen mit der Eivergiftung. :O Nur gut das es Überstanden ist.

    Keine Ahnung was man mit sooo vielen Eiern macht. *gg*
    Die Hülle ist schön, das Band gefällt mir besonders.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, da könnt ihr sicher keine Eier mehr sehen oder? Ich habe vorgebeugt und nicht gefärbt.. so halten sich unsere Eier in überschaubaren Größenordnungen ;-)

    LG
    Nicole

    PS: Deine Hülle ist wunderschön geworden...

    AntwortenLöschen
  4. ...klasse Hülle süßes Geschenk...da wird sich jemand freuen;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  5. mmmhhhh...ich liebe Eiersalat!!!!
    Schön, das es der kleinen Maus wieder bessergeht!!!

    Viele liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen