Donnerstag, 22. Oktober 2009

ich geb mich geschlagen...

...und bin der potter-mania doch wieder verfallen!
band 1-5 hab ich derzeit brav sofort nach erscheinen gelesen. spätestens bei band 4 tauchte bei mir die frage auf, ob sich frau rowling nicht mal einen anderen einstieg in die geschichte einfallen lassen könnte. band 5 hab ich auf empfehlung von herrn f noch gelesen, auch wenn ich mich hier wieder über den einstieg aufgeregt habe. band 6 hab ich lediglich gekauft, gelesen hat es herr f...sämtliche empfehlungen seinerseits schlugen bisher fehl bei mir. die ganze potter-mania, mir war einfach nicht mehr danach.
nun, wo jule die potter-bande für sich entdeckt hat, geb ich mich geschlagen...was soll ich sagen, ich steck mitten drin:o)
zum nähen komm ich derzeit kaum, wir haben doch glatt sieben bücherkartons seit unserem einzug übersehen...unsere billys sind bereits wegen überfüllung geschlossen. wie praktisch doch ein altbau sein kann, unsere lösung vorerst so aus:die offene ecke am ende wird noch geschlossen und wenn gar nichts mehr geht, eine zweite reihe drunter geht allemal noch;o)
aber könnt ihr euch vorstellen, wie oft wir heut leiter rauf und runter geklettert sind? allen voran unser held, der die löcher gebohrt hat? und jule, die fleißig bücher hin und her geschleppt hat?
wir sind alle nun ein wenig erschlagen und legen uns schlafen...

Kommentare:

  1. Dann bleibt mir nur viel Spaß zu wünschen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns wird auch sehr viel gelesen und ich frage mich auch bei jedem neuen Buch: WOHIN ? Leider haben wir keinen Altbau (alt schon - aber keine hohen Decken) und somit fällt eure tolle Idee für uns flach.

    GLG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Bloß abstauben wollte ich nicht unbedingt in so schwindeliger Höhe. Obwohl so weit oben sieht man ja den Staub gar nicht;-) Die Leiter wird bestimmt bald das Lieblingsspielzeug von Deinem kleinen Sohnemann :-) So was lieben doch Jungs, oder?
    Zum Lesen komme ich leider grad nicht (außer Blogs- da kommt am Tag auch so einiges zusammen)- wüßte auch nicht was ich dringend lesen müßte/könnte.
    GLG von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hui, sieben Kartons vergessen das ist eine reife Leistung! Aber ich kenn das, seit dem letzten Umzug vor zwei Jahren hat sich die Büchermenge scheinbar verdoppelt, das Aussortieren und Ordnen nehme ich mir jedes Wochenende wieder vor. Im Flur haben wir Ordner mit all den selten benötigten Unterlagen auch auf Regalen unter der Decke (aber nicht solche hübschen Regalwinkel), und ich hoffe sehr, dass die Dübel halten...

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen