Dienstag, 10. November 2009

erstmal wird das chaos schlimmer,

...bevor es besser wird!
diesen winter hat es hier ja einen mützenträger mehr ;o) wie ihr unschwer erkennen könnt, heut ist nicht das "alex-macht-tolle-bilder-wetter" bei uns...eigentlich erstrahlt die mütze außen in einem netten orange und ist nur innen braun...

seis drum, den roten faden haben wir gestern glücklicherweise noch abgeben können, und seither geht es hier vorwärts!
es wird geschliffen...gestickt...
und die farbrolle geschwungen! ein wirkliches konzept hab ich zwar noch nicht für das mützen- und schalproblem, aber langsam schleichen sich ideen ein. ich halt euch auf dem laufenden, sobald mich DAS konzept ereilt.

heut früh haben wir die einfachste aller lösungen gewählt, wenn auch nicht die gesündeste...nachdem sich die alltagsmützen im lauf des gestrigen tages hier nicht angefunden haben, es im kiga geschafft wurde, idas ausweichmodell zu verdusseln, haben wir uns den stress der sucherei heut früh sofort erspart und einfach die kapuze, die ja praktischerweise fest angenäht ist, auf den kopf gezogen! (machen wir nicht immer, ich weiß um die ohren!!!)

und nicht nur mützen verschwinden hier spurlos, seit zwei tagen ist auch noch einer der lederpuschen von lino abgetaucht...ich tauch jetzt auch mal wieder ab, und hoffe einiges zum wiederauftauchen zu bringen.
meiner nähma geht es wieder gut, da ich ja mit einem äußerst maschinell begabten liebsten gesegnet bin, hat ich nochmal glück im unglück;o)

Kommentare:

  1. huch, was ist denn am Kapuzentragen schlimm?

    viel Glueck fuers Chaos, das wird schon!

    AntwortenLöschen
  2. ist gar nichts schlimmes dran, aber mit mützen schützen halt die kleinen ohren doch ein wenig besser;o)
    gerad bei unseren damen, die sich oft eine mittelohrentzündung einfangen...
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  3. wie bei uns... mützen weg ständig.. Handschuhe immer nur noch einer.. und Puschen... auf ewig im Kiga verschollen... dann schicke ich mal viel Power und Geduld
    vlg
    emma

    AntwortenLöschen
  4. .. das mit den mützen kenne ich.... irgendwo muß ein großes mützenlager sein, dahin verkrümeln die sich alle! ;-)) aber du hast ja für schönen nachschub gesorgt!!

    fröhliche grüße! *lini*

    AntwortenLöschen
  5. oh...ich bin so gespannt, was du da werkelst und stickst!!!!!!!

    und viel erfolg beim mützen-schal-choas beseitigen!!;D

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  6. Ach du Ärmste ! Bei uns verschwinden auch dauernd Sachen. Scheren, Brotbackautomaten, Kissenbezüge, Socken usw. .... Scheint der ganz normale Wahnsinn zu sein ;-)

    GLG Marion

    AntwortenLöschen
  7. @marion
    BROTBACKAUTOMATEN??? ich werf mich weg :o)
    die sind doch riesig, wie können die denn verschwinden?
    lg
    alex

    AntwortenLöschen
  8. Lach, kommt Zeit kommt Rat. Ihr macht das

    Lg Dane

    AntwortenLöschen
  9. ah, ok, jetzt versteh ich das mit den Kapuzen -- ich hab den "Vorteil", ein Kind mit unempfindlichen Ohren zu haben, dem ausserdem nie kalt ist (hat er nicht von mir). Ausserdem ist es hier in Paris in der Tat nicht so kalt wie in Deutschland... Nun, von daher reichen hier Kapuzen ganz gut, und Muetzen werden eher nur aufgesetzt um der Mama einen Gefallen zu tun und das SElbstgestrickte mal auszufuehren!

    -- die Muetzen werden natuerlich genau dann auftauchen, wenn Du vier neue genaeht hast!

    AntwortenLöschen