Freitag, 17. Februar 2012

marken.wirtschaft

vielen dank für eure kommentare zum me.made...ich hab mich sehr darüber gefreut und hatte mir fest vorgenommen, zeitnah auf eure lieben worte zu antworten...nur leider haben mich die halsschmerzen völlig aus dem konzept geworfen...die stellten sich nämlich als kehlkopfentzündung heraus und haben mich zwei tage lang das sofa hüten lassen...*ürgs*...
wobei die zwei tage ein gutes hatten...mein loop ist endlich fertig geworden...passend zur hals.krankheit, sehr praktisch das!
farblich auf einen flohmarkt.fund abgestimmt...
in der zeit, in der ich noch ein wenig fremdgesteuert in sachen garderobe war und meine mutter das einkaufen selbiger in der regel bestimmt hat, sind wir nie um ihr damaliges lieblings.CAufhaus herumgekommen...jede wette, sie fand immer eine passende, wohlgemerkt in meinen augen, gruselige hose für mich...meine blicke wanderten damals neidvoll zu den glücklichen freundinnen, die so eine coole jeans mit weißem, eingefassten schmalen satinstreifen ihr eigen nennen durften...*seufz*...
ich wurde zweimal auf das nächste mal vertröstet...nur blöd, dass die mode damals so schnell.lebig war...ich bin nie in einen genuss einer solchen hose gekommen*heul*!
das hab ich dem CAufhaus heimgezahlt...seit ich mehr eingenverantwortung in sachen kleidung entwickeln konnte, dankte ich es diesem laden mit konsequentem nicht.betreten! 
eine marken.abhängigkeit der anderen art...*lach* 
wäre ich keine flohmarkt.gängerin, ich wär nicht im besitz meiner neuen lieblings.jacke...;) 
mein loop fällt auch wieder in die kategorie experimentelles häkeln...ich hatte zu beginn zuviele maschen angeschlagen, irgendwann gemerkt und gedacht, das sich das schon gibt mit der nötigen länge...nur tat es das nicht...also hab ich mit beginn der braunen wolle auch begonnen, den loop enger zu häkeln und zwar so eng, dass er quasi wie ein rollkragen am hals anliegt und jetzt er genau meines...warm...kuschelig...und genau passend!
morgen wird er mir den hals beim flohmarkt.besuch wärmen...und ihr so?


Kommentare:

  1. schau mal hier,

    http://www.hna.de/nachrichten/panorama-lokal/eine-besondere-masche-haekelmuetzen-sind-wieder-1606479.html

    oder da

    http://www.alte-liebe.com/

    gute besserung

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frieda
    oh ja, deine Worte kommen mir ja so bekannt vor. Meine Mutter wählte meine Kleider auch immer selber aus und sie wollte immer ein romantisches Mädchen haben: Rüschen hier und Rüschen da, ich musste sogar noch mit 13 Jahten rosarote Hosen tragen. Die Jeans vom Flohmarkt waren ja so hässlich.... sowas trägt Mädchen nicht.
    Was hat sie sich geschämt, als im Brokenhaus tolle Kleider kaufte. Natürlich durfte dies niemand erfahren...
    Ich kaufe noch heute sehr gerne auf Flohmärkten ein und es gefällt mir immer mehr.
    Übrigens: das Kaufhaus,dem ich meine tolle Rüschen-Klamotten zu verdanken hatte, gibts heute nicht mehr. Ich muss es also gar nicht mehr meiden ;-)

    AntwortenLöschen