Dienstag, 8. Januar 2013

raus aus dem kopf und rein ins regal...

wenn ich mal so gar nicht weiß, was entstehen soll, dann hock ich mich nach der allmorgendlichen kinder. und hunde.runde auf mein höckerchen vor das stoffregal, in der hand eine tasse kaffee und kombiniere hin & her und keuz & quer...solange, bis es sich richtig anfühlt...
häufe die ausgesuchten stoffe aufeinander und widme mich der ungeliebten aufgabe...dem zuschneiden...
warum auch immer, zuschneiden ist mir ein greuel, war es schon immer, jegliche hoffnung auf änderung ausgeschlossen, es gibt nur eine tätigkeit, die ich noch weniger mag, und das ist das schnitt.kopieren...
wie gut, das  es nach dem zuschneiden gleich entschädigung gibt...
das maschinchen summt und schnurrt, solang, bis irgendwann etwas fertiges vor mir steht...das mir nicht nur das gefühl gibt, etwas geschafft zu haben, sondern ich habe etwas geschafftes in der hand...solche tage sind gute tage, sehr gute eigentlich...denn ohne idee aufzustehen und am ende etwas geschafftes vor sich stehen zu haben, sei es auch noch so klein, hinterlässt einfach seine guten spuren in einem!
diese beiden findet ihr im regal...damit sich die lücken in den fächern langsam wieder schließen ;)

Kommentare:

  1. traumschön, alle beide!!!!
    und ja....mir geht es genau wir dir.
    dinge entstehen beim tun, beim sinnieren, beim stoff anschaun.
    und weisst du was...ich freu mich jetzt schon draf, wenn wir gemeinsam vor deinem stoffregal hocken, tee in uns hineinschütten und gemeinsam sinnieren. *hachz*

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  2. das klingt sehr frei und sehr gesund - die art von schaffensprozess mag ich dir von herzen gönnen ☺
    grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  3. Wer bei dem Regal nicht vor Neid platzt hat eine Macke!

    AntwortenLöschen
  4. oh..bei DER Auswahl würde ich auch gerne mal davor stehen und kombinieren;-))
    liebe GRüße Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hach ja... das leidige Kopieren... vor allem bei Schnittmustern aus Zeitschriften - das ist immer so unübersichtlich, und dauernd muss man schauen, was die Abkürzungen zu bedeuten haben ;).

    AntwortenLöschen
  6. Dein Stoffregal ist ein Traum. Ich hab je schon viel Auswahl, aber du kannst bald ein Museum eröffnen. Den Apfelstoff (Bettzeug?), den du für die Tasche verwendet hast, habe ich auch, nur farbkonträr, grüne Herzen und grüne Apfel, dafür aber rote Umrahmung.

    AntwortenLöschen
  7. Oh Alex der Apfelstoff ist ja toll.Magst du mit mir ein kleines Stückchen tauschen.

    Liebe Grüße von Antonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe antonie, oh ein tausch, ich freu mich!!! magst du dich per mail melden? liebste grüße alex

      Löschen