Dienstag, 29. Januar 2013

steck.BAR

bevor ich morgens in unseren schlüssel.topf greife, wandert meine hand erstmal zur steck.BAR...
ob am schal, der jacke oder dem kleid, ich liebe solche kleinen anstecker. sie sind immer ein kleines stückchen gute laune, dass am morgen so dringend nötig ist und machen den alltag ein wenig bunter und schöner!
die äpfel hatte ich schon fast vergessen, bis mir auf dem flohmarkt einer in die hände fiel, mit ihm kam auch die erinnerung an den roten apfel meiner tante, den ich als kind immer angehimmelt habe und der mittlerweile sicherlich schon das ein oder andere mal recyclet worden ist als was auch immer...
meine anstecker werden jedenfalls nicht recyclet, sie werden getragen, und das jeden tag...
die etwas spartanische besetzung des unteren tellers liegt daran, dass nicht nur ich hier der meinung bin, dass ein anstecker die laune hebt, den alltag ungemein verschönert und ein outfit so richtig abrundet...die kleinen damen haben das auch schon verinnerlicht und greifen gern mal zu;)
 mehr alltags.helden findet ihr wie jeden dienstag bei roboti...*klick*

Kommentare:

  1. oh die schleife und die schwalben sind so so schön!!!
    anstecker sind was feines...ich vergesse sie nur immer ranzumachen. ausser heute...heut begleitet mich ein bär!!!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber eine schöne Sammlung. Da bekomme ich richtig Lust meine Anstecker von früher mal zu suchen, du hast recht, sie sollten nicht in Kisten versauern.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe anstecker und broschen anscheinend genauso wie du, und habe ihnen vor kurzem auch einen post gewidmet :)
    lg frau julius

    AntwortenLöschen
  4. Die Anstecker sind ja genial! Ich mag diese alten Anstecker auch sehr, sehr gerne - ich hab einen roten Apfel auf meiner Handtasche :-).

    AntwortenLöschen
  5. Super cute pieces.....love the fruit! Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Steck.bar ... nettes Wort für die Etagere mit den schönen Herrlichkeiten!
    Ich kann an diesen Kleinod auch seltens vorbei gehen, OHNE sie zu adoptieren :-)

    Liebste Grüße,Anette

    AntwortenLöschen
  7. Wir hatten früher genau die Gleichen. Also Apfel in weiß ich nicht mehr und Vogel in Gelb. Die wurden dann zu ganz vielen auf dem Latz der Latzhose angesteckt, genauergesagt arrangiert. Ich würde sagen das war Ende der Siebziger und ich war etwa 7. Klasse. Und gerade beim Schreiben sagt mein Mann zu mir: "Was guckst Du so glücklich?"
    Muß direkt mal gucken, ob noch was da ist...
    Liebe Grüße aus HH, Christiane

    AntwortenLöschen