Freitag, 8. Februar 2013

balls.

irgendwann ist selbst auf dem schönsten krankenlager der punkt erreicht, an dem sich die hummeln im hintern bemerkbar machen. dem großen l. und mir ging es zumindest so, also haben wir den hummeln nachgegeben und im wunder.schrank geschaut, was sich für bastelzubehör findet. der vorteil von jägern & sammlern ist ganz klar der, dass immer viel mitgenommen wird, auch dann, wenn man noch nicht so ganz genau weiß, was mal daraus werden soll;)
unsere wahl fiel auf ein altes notenheft und ein vorhaben, was schon seit ewigen zeiten auf die umsetzung gewartet hat...ein mobilé!
die kreise haben wir zusammen ausgeschnitten und das anschliessende nähen hab ich übernommen.
die wunderkiste des herrn f. gab noch jede menge draht her, den haben wir doppelt genommen, zum kreis geformt und mit stoff fest umwickelt. anschließen noch eine stoffkordel geflochten und alles zusammgefügt. 

Kommentare:

  1. ach wie toll!! ist ja wunderschoen geworden!! tolle idee! auch wie du den ring oben gearbeitet hast!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt toll aus!!
    LG; Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Da schwebt gute Laune Musik in der Luft...

    Liebe Grüße, Doreen.

    AntwortenLöschen