Donnerstag, 11. April 2013

little.give.away

ich hab ein kleines päckchen für eine von euch geschnürt...
viele von euch schreiben mir immer wieder, dass ich ein glückspilz sei...glück beim finden, immer wieder und immer auch wieder nicht. den finde.tagen stehen mindestens genauso viele tage gegenüber, an denen ich mit leeren händen den flohmarkt oder die second.hand.läden verlasse. das gehört einfach dazu, das glück kann einem nicht jedem tag hold sein...es folgen auch wieder tage, an denen das stoff.glück zurückkehrt und mein herz vor freude hüpfen lässt...
acht kleine stückchen glück, vom flohmarkt, aus dem second.hand und aus meinem briefkasten hab ich für eine von euch geschnürt...alleine glücklich sein macht keinen spass...
ihr braucht einfach nur einen kommentar unter diesem post zu hinterlassen, allerdings bin ich neugierig...
ich möchte von euch wissen, ob es stoffe gibt, die ihr niemals anschneiden würdet und wenn ja, warum nicht!
die verlosung endet am montag, 15.04.2013 um 0.00 uhr! teilnehmen kann natürlich jeder mit ausnahme von anonymen kommentaren...bitte habt verständnis dafür!
viel glück :)

Kommentare:

  1. den Stoff den ich wahrscheinlich nie anschneiden werde ist ein stück feuerroter Rohseide aus Indien - Geschenk meiner Schwiegermutter. Ich habe viel zu viel Respekt - vor der Seide und der Schwiegermutter! :-)

    lg
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. oh liebe alex, was für wunderschöne stöffchen.
    ich mache unheimlich gerne bei deinem giveaway mit.
    manchmal habe ich glück auf dem flohmarkt, secondhandläden gibts hier leider keine, da beneid ich dich schon drum.
    ich hatte früher echt riesige stoffverlustängste und hatte fast mehr streichelstöffchen als stoffe die ich verarbeitet habe.
    mitterlweile red ich mir immer selbst ein, wenn ein stoff aufgebraucht ist, kommt mindestens ein schöner neuer stoff nach. Aber so das eine oder andere Retrostöffchen liegt schon im Regal und wartet auf ein ganz ganz besonderes Projekt.
    Ich habe von allen Lieblingsstöffchen ein Eckchen geopfert für meine große Patchdecke, so bleibt mir von jedem Stofffitzelchen was für die Ewigkeit, das beruhigt ungemein *hihi*
    glg Chrissy

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, da gibts stöffchen, da blutet mir das herz... dann lege ich sie wieder weg und denke, na ja, irgendwann kommt eine noch bessere gelegenheit.. grins. genauso am papier, ich scrappe auch noch und habe immer noch nach 4 jahren mein lieblingspapier hier liegen... das wird nur gestreichelt... :-)

    nun macken muss man pflegen...

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex!
    Sehr gerne mache auch ich hier mit... Zum Beispiel würde ich diese wundervollen Stoffe niemals anschneiden weil ich mich immer und immer wieder ansehen und anfühlen möchte - ich könnte mich an solchen Stoffen nie satt sehen ♥

    Liebst,
    Louise

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex, was für ein schönes Päckchen, das Du da geschnürt hast! So schöne Stöffchen! Und die Borten sind auch fein! Ich habe einige Stoffe im Regal liegen, die ich noch nicht angeschnitten habe, aber unbedingt haben musste. ... weil ich sie so schön finde, Respekt vor ihnen habe oder nicht das richtige Projekt gefunden habe, das sie entsprechend zur Geltung bringt. Gar nicht mehr anschneiden werde ich wahrscheinlich einen Stoff, der einmal meiner Oma gehört hat. Sie hat angefangen etwas daraus zu nähen und ein schönes Reststück gibt es noch davon. Da meine Oma schon lange verstorben ist, mich dieser Stoff aber so sehr an meine Kindheit erinnert und ich soviel Respekt vor der Nähkunst meiner Oma habe, könnte ich ihn wohl weder anschneiden noch das angefangen zuende nähen....
    Ganz liebe Grüße von der *lini*

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich glaub ich fall ihn Ohnmacht. Falls ich gewinnen sollte, werd ich diese Stoffe garantiert nicht so einfach anschneiden können, eben weil ich dich immer für dein Glück beim Finden beneide.

    Aber in meinem immer weiter wachsenden Stoffvorrat gibt es auch das ein oder andere, wo ich meine Schere immer auf Abstand halte. Letztes Jahr habe ich auf dem Flohmarkt original Graziela-Herzchen-Bettwäsche für 3 Euro erstanden (bislang mein größter Glücksgriff) und ich traue mich nicht, ihn anzuschneiden. Und ich habe auch ein Problem Stoffe ganz aufzubrauchen, weil ich immer befürchte, dass ich sie nie wieder find.

    Gruß, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss gestehen, dass mir jedes Anschneiden von irgendeinem Stückchen Stoff weh tut. Lernt man doch von klein auf, dass man nichts kaputt schneiden darf... und dann darf man es doch! ;) Aber am Schluss überwiegt dann doch immer die Freude über dem genähten Teil! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. hallöchen
    juchuuuu ich mache gerne mit *vorfreudehüpf*
    leider gibt es bei mir in der nähe kein stoffgeschäft und ich muss immer einen halben tag einplanen wenn ich welchen kaufen möchte. im internet bestelle ich nicht so gerne, ich möchte den stoff erst streicheln dürfen =D bevor ich ihn kaufe.
    hm.....gibt es einen stoff den ich nie anschneiden würde?!??! ich denke nein, denn je schöner der stoff ist umso lieber und stolzer trage ich das davon entstandene stück (auch wenns verschnitten wäre)
    also noch einen schönen sonnigen nachmittag wünsche ich dir
    liebe grüße
    susi

    AntwortenLöschen
  9. Huhu, die Frage ist ganz schnell beantwortet: rote Original-Graziela-Herzen!! Die suche ich schon so lange und würde wahrscheinlich nie wieder welche finden :)).

    Da ich selber meist weniger Glück auf Flohmärkten habe erfreue ich mich immer an deinen Fundstücken :D.

    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  10. Oh, so schöne Stoffe! Da versuche ich gerne mein Glück :-)
    Ich kann alle Stoffe anschneiden, wenn das Projekt stimmt. Ich freue mich dann umso mehr, die Stoffe nicht nur im Regal liegen zu haben, sondern z.B. meine Kinder damit herumspringen zu sehen!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Oh - was für ein schönes Päckchen!!
    Bei uns hier gibts nicht so viel Stoffe auf den Flohmärkten zu finden - tja.
    Ich tu mir mit fast jedem neuen Stöffchen schwer, es anzuschneiden:) - sonst wäre ich ja auch keine StöffchenSammlerin-grins.

    AntwortenLöschen
  12. Oh da melde ich mich auch gleich mal... ich bin ja noch am Anfang meiner Nähkarriere und der Stoff sieht super schön aus.
    Ich bin da noch zehn Meilen hinter Dir, ich habe noch nichtmal einen schönen Secondhandladen gefunden, jetzt wo es wärmer wird bin ich schon fleißig am Suchen und der schöne Flohmarkt ist mir auch noch nicht begegnet... ich such noch.
    Was ich nie anschneiden würde kann ich Dir nicht sagen, dazu bin ich zu ahnungslos, ich hoffe Du siehst es mir nach.

    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  13. Oooh, Du bist also ein Glückspilz mit Spendierbuxen an! ;) Sehr gerne mache ich da mit und hoffe mal...
    Eine Zeit lang hatte ich einige Streichelstoffe im Schrank liegen und auch heute gibt es welche, bei denen mir das Anschneiden leid tut. Vor allem bei original altem Stoff mit tollen Farben und/oder Mustern. Aber irgendwann habe ich den Stoff dann wieder in der Hand und weiß plötzlich ganz genau, was aus ihm werden soll. Und dann fällt es mir auch nich mehr schwer, ihn zu verarbeiten.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  14. Oh..wunderbar-wundervoll :-) Da würde ich mich sehr drüber freuen..hier findet man sowas leider nicht..oder ich habe noch nicht die richtigen Quellen gefunden :-(
    Hm,bei denen würde ich mich sicher schwer tun sie anzuschneiden..und das ein oder andere Schätzchen in meinem Regal wurde schon öfter mal in die Hand genommen und dann unangeschnitten wieder zurück gelegt.Aber einen den ich NIE anschneiden würde habe ich glaube ich nicht...
    Jetzt hoffe ich mal ein bißchen aufs Glück bei dir!!Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Ui, da machen wir gerne mit!!!
    Und ja, so einen Stoff gibt es...und zwar von Heather Ross die Meerjungfrauen auf blauem Hintergrund...die werden von mir gehortet! ;) xo

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alex!

    Das ist ja toll! So schöne Stoffe! Da springe ich doch ganz schnell in Dein Lostöpfchen (freu)!

    Ja, ich habe auch einen Lieblingsstoff und ich konnte mich auch nicht überwinden ihn zu zerschneiden und deshalb habe ich eine Tischdecke daraus gemacht und freue mich immer wie ein kleiner König(in), wenn ich sie auflege und mit Geschirr schmücke :O)

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Frieda,
    mir tat es sehr weh, die "Dutch-Love"-Serie von der Hamburger Liebe anzuschneiden. Die Stoffe lagen hier jetzt fast ein Jahr- gewaschen und gebügelt. Aus dem Regal genommen, mit dem festen Vorsatz dies oder jemes daraus zu machen, dann wieder (weiter jungfräulich) ins Regal zurück... Bis die Patchworkdeckenidee kam und ich ihn anschnitt, weil ich genau wußte, am Ende gibt es was, was seeehr lange geliebt wird.
    Liebe Grüße
    Manja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Alex, das ist ja eine schöne Idee!
    Leider hat "mein" Secondhandkaufhaus zu gemacht und ich weiche (kostspielig) auf dawanda und das Auktionshaus aus bis die "richtige" Flohmarktsaison wieder los geht... die Sucht muss irgendwie befriedigt werden ;-)
    Ich habe ne Menge Stoffschätze, bei denen mir das Anschneiden extrem schwer fällt... manche lasse ich lange liegen bis ich mich überwinde und ich verwende meistens nur kleine Stücke davon... aber ich habe mir angewöhnt, sie nicht ganz unberührt zu lassen, nur im Regal liegen lassen finde ich zu schade... Das gute an alter Bettwäsche ist ja, das es immer gleich ne Menge Meter sind, da fällt es dann nicht ganz so schwer...
    Ganz liebe Grüße aus Mainz
    Susa

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Alex!

    Ne tolle Sache, da mach´ ich doch gerne mit :D
    Meiner Stoffverarmungsangst wirke ich wie Chrissy entgegen. Einfach alle Lieblinge zu einer Decke vereinen und schon ist alles in Butter. Die nächste ist schon in Planung...
    Irgendwie bin ich nicht so zimperlich, ich mach ja keinen Unsinn damit....
    Ich wünsche dir viel Glück für´s kommende Wochenende und mir viel Glück hier im Topf :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Eine spannende Frage, bei mir ist das definitv der Lillestoff Bio - Jersey "Bloomy Dream" in petrol, ich habe mir da vor ein paar Wochen 2m von "gegönnt", weil ich ihn so wunderschön finde, aber weder habe ich auch nur im entferntsten eine Idee was ich daraus für mich nähen könnte, noch glaube ich, dass ich mich überwinden könnte ihn dann auch wirklich zuzuschneiden. Ich schau ihn einfach an und erfreue mich daran (total bekloppt ich weiß).
    Dein Nähpaket ist wirklich supersüß und ich würde mir glaub ich ein Loch in die Mütze freun, wenn ich ausgelost würde (leider ist mir das Glück bei Verlosungen selten hold). Wie auch immer es ausgehen mag, ich habe mir auf jeden Fall fest vorgenommen, nachdem ich deinen Blog fleißig verfolge, auch ab jetzt die Flohmärkte und Second Hand Läden unsicher zu machen auf der suche nach ungeahnten Schätzen.

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Alex,
    oh was für schöne Stöffchen und Bänder! Ja es gibt einen Stoff in meinem Schrank den würde ich nie anschneiden. Es ist ein Stoff von Tanja Givens aus der Free Spirit Serie. Ich weiß nicht was ich daraus nähen soll, da ich immer das Bild/Muster zerschneiden würde. Leider gibt es weder diesen Stoff, noch einen anderen der zu dieser Serie gehört noch zu kaufen.

    L.G. Ute

    AntwortenLöschen
  22. Ohja, das geht mir eigentlich immer so, wenn ich einen Stoff besonders wertvoll finde. Deine Stöffchen hier würden schätzungsweise auch ein Jahr im Schrank liegen und immer wieder angeschaut und gestreichelt werden, weil ich immer zuviel Angst habe, den Stoff durch falschen Anschnitt zu versauen. Nichtsdestotrotz begeistern mich die Retrostoffe sehr und auch ich reihe mich hier in die Schlange ein.
    Liebe Grüße
    Lotti

    AntwortenLöschen
  23. nicht, dass ich wenig stoffe hätte;) aber bei deinem angebot, liebe alex, kann ich trotzdem nicht widerstehen;) die stöffchen würde auch bestens zu meinem wohnzimmerprojekt passen;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Alex,
    manchmal habe ich auch Glück bei Flohmärkten oder in Sozialkaufhaus, allerdings kaufe ich oft nicht, weil mir eine ganze Bettwäsche zu viel ist und Meterware gibt es da ja eher selten in schönen Motiven, immer nur jede Menge Gardinen. Nicht anscheiden würde ich wohl keinen Stoff, es kommt immer auf das Projekt an, das muss es mir halt wert sein. Falls ich gewinne wandert ein Teil der Stoffe in eine kleine Patchworkdecke.
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  25. Ein schönes Päckchen hast du da geschnürt. Besonders die Äpfelchen gefallen mir.
    Früher oder später schneide ich eigentlich jeden Stoff an. Ich hatte mal sehr großes Glück und habe mehrere Meter Graziela Herz Klee Stoff gefunden. Den hab ich eine Weile nur gestreichelt bis ich das erste Stück davon abgeschnitten habe.
    Vor 2-3 Jahren wollte eine Kollegin eine Tasche gefüttert mit dem Stoff eines Kleides von ihr selbst aus den 70ern. Das zu zerschneiden hat mir weh getan. Aber es war ja nicht meins und ihr hat ihre Tasche nachher sehr gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Alex,

    ich bin eine ganz stille, aber regelmäßige Leserin. Ich habe erst vor einem guten halben Jahr angefangen zu nähen, als mir meine Schwiegermutter ihre alte Nähmaschine schenkte. Schwer und aus Metall und wahrscheinlich ist das gute Stück so alt wie ich... Stoffe, die ich im Laden kaufe, werden gnadenlos angeschnitten - deshalb kaufe ich sie. Aber bei feiner Seide bin ich tatsächlich zurückhaltend. Ich denke, wenn ich mal aus dem Blutigen-Anfänger-Status heraus bin, traue ich mich da auch ran. Geerbte Stoffe habe ich keine, aber Spitzen - und die sind auch nur zum Gucken und Streicheln...

    Beste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  27. Ui, besonders der rote Apfelstoff ist ja klasse :-) Da hüpfe ich auch gerne in den Lostopf!
    Es gibt schon viele Stoffe, bei denen ich mir sehr schwer tue mit dem anschneiden, oft verwende ich dann nur Mini-Stücke, damit noch genug überbleibt... aber gar nicht anschneiden finde ich auch schade, dann im Regal kommen die Sachen ja gar nicht zur Geltung.

    Viele liebe Grüße,
    Marlia

    AntwortenLöschen
  28. Als tägliche Leserin und stolze Besitzerin einer deiner Taschen hüpf ich mal schnell ins Lostöpfchen ;)

    AntwortenLöschen
  29. Hach zum Glücklichmachen würden auch schon die roten Äpfelchen reichen, ein Traum. Soetwas würde ich auch gerne mal finden.
    Mmmh ich schneide Stoffe irgendwann eigentlich alle an, aber bei manchen tuts richtig weg. Der rote Graziela Herzchenbettbezugstoff aus der Kindheit meines Mannes war so ein Fall, das tat sogar echt körperlich weh ;)
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  30. Ich hab oft ein Problem damit Stoffe anzuschneiden, weil ich Sorge habe, dass das Genähte nicht unendlich grandios sein könnte und ich den SToff vielleicht lieber hätte weiter hüten sollen :) Völlig verrückt

    AntwortenLöschen
  31. ja!!! ich hüpfe in den lostopf, auch wenn kein stück kothenstoff dabei ist ;) DANKE!!!

    ansonsten habe ich hier einen alten bettbezug von meiner großmutter liegen, unter dem ich schon sehr viele nächte verbracht habe, wenn ich zu besuch war. orange gelb mit kleinen blümchen. eigentlich sollte ich dem mal ein posting widmen. das ding würde ich im leben NIE anschneiden! NIE!!! da ich allerdings auch finde dass er zu schade für nur im schrank liegen ist und er nicht auf meine bettdecke passt, nehme ich ihn im sommer öfter mit zum auf wiesen rumliegen und so. so kommt er mal raus und ich freue mich jedes mal so sehr. und wenn ich meinen skizzenblock dabei habe, kann ich mir sicher sein, dass es genau diese blumenform auf die weiße seite schafft.

    und nun viel glück! liebe grüße,

    jule*

    AntwortenLöschen
  32. (Ist mein Comment nun weggeschickt?)
    Also mein Problem im Stoffe anschneiden besteht darin, das ich Sorge habe, dass das Nähergebnis nicht endlos grandios sein könnte. Immer den Gedanken was ist, wenn ichs lieber nicht angeschnitten hätte. Totally crazy!

    AntwortenLöschen
  33. Oh, dieser orangene!!! das ist ja der absolute knaller - daraus habe ich hier bei den Schwiegereltern auf dem Boden einen Kaffekannenwärmer gefunden und mir ein kleines Täschchen genäht....
    Mittlerweile kann ich Stoffe eigentlich ganz gut anschneiden... aber manchmal tut es auch weh - übrigens nicht nur bei Stoff, auch bei Papier...das möchte man nur streicheln und anschauen... hab noch ein Stück echino Stoff hier liegen, dass kann ich auch noch nicht anschneiden...da muss erst das passende Projekt kommen...

    AntwortenLöschen
  34. Ich tue mich schwer mit den absoluten 70er Jahre Stoffschätzchen.
    Da überlege immer gut was genau ich daraus mache ;-)

    Viele Grüße
    Amelie

    AntwortenLöschen
  35. Was für ein zauberhaftes Päckchen Du geschnürt hast! Da versuche ich gerne auch mein Glück. Ich schneide jeden Stoff an, weil ich es zu schade finden würde, ihn nur im Regal liegen zu lassen - aber bei manchen zögere ich schon eine ganze Weile, bis ich endlich das richtige Projekt dafür gefunden habe...

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Alex,
    ich bin natüüüüürlich auch mit dabei! Du hast wirklich wundervolle Stöffchen da ausgesucht! Und die Spitzen konnte ich ja schon ausgiebig bei Deinen schnuckeligen Taschen bewundern!
    Also bei mir werden Stoffe in bestimmten Kategorien abgelegt und auch behandelt...es gibt die Alltagsstoffe...da wird fast ohne zu zögern mit der Schere reingeschnitten...dann gibt es die schönen Stoffe...da benötige ich etwas länger und halte wirklich die Luft an beim Schere- ansetzen...und dann... dann gibt es meine wunderwundervollen Streichelstöffchen, jahaaaa daaaa wird wochenlang geschaut und immer wieder rausgeholt...Pläne geschmiedet...diese wieder verworfen...und dann hab ich ja seit Anfang des Jahres eine Stickmaschine, da hab ich jetzt die Möglichkeit so gaaaanz kleine winzige Stückchen abzuschneiden und zu applizieren...da bleibt ja dann noch genug übrig...was ich weiter streicheln und bewundern... kann...
    und ich habe neben meinem Schreibtisch, außer ganz vielen Büchern und son schlauen Zeugs auch immer ein kleines Häufchen an Lieblingsstoffen liegen, die ich einfach zwischendurch anschaun kann *hihi
    Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  37. also, mir mangelt es ja auch nicht grad an stoffen. gerade weil das anschneiden sooo schwer ist. diese herrlichen retrostoffe krieg ich ja nie wieder!!! deshalb horte ich und bestaune, plane und verwerfe dann doch wieder ... so isses ...
    lg, mi

    AntwortenLöschen
  38. Uiuiui! Ich finde das Stoffpaket ja total schön! Da sind schon ein paar schätzchen dabei die lange im Regal liegen würden :) ... Ich hab nämlich immer ein bisschen Angst mich zu verschneiden! Ist mir schon öfters passiert,... leider!

    Herzlichst
    die Katja

    AntwortenLöschen
  39. Ich will alles benutzen. Nur bei den Stoffen meiner Kindheit, da zöger ich etwas.

    ...ich finde Du bist doch ein Glückspilz.

    Danke für's Give-away.

    Fräulein Rucksack.

    AntwortenLöschen
  40. Ich mache sooo gerne mit! Es gibt da ein Set Graziela Bettwäsche mit der Eisenbahn drauf, die hatte ich selber als Kind auch, war dann aber verschwunden. Und dann habe ich sie auf einem Kinderflohmarkt gefunden, die liebe ich und warte schon drauf das klein Max bald nicht mehr im Schlafsack schläft. Aber selbst wenn er zu groß dafür wird, ich könnte sie nicht zerschneiden...
    Ich habe immer mal wieder Stoffe wo ich ewig Überwindung brauche sie zu benutzen, aber dann doch das Ergebnis toll finde.
    Ganz lieben Gruß von
    Sandra

    AntwortenLöschen
  41. herzallerliebst <3

    Momentan wage ich mich an viele Stoffe noch nicht ran. Einfach, weil ich nicht weiß, was daraus machen. Soll ich eine Bluse nähen oder lieber ein paar mäppchen für Freundinnen ? Ist der Stoff überhaupt für eine Bluse geeignet ? Solche und noch mehr Fragen wuchern in meinem kleinen Köpfchen herum, da muss ich mich in den nächsten Wochen genauer damit befassen ;)

    Ansonsten würde ich mich wahrscheinlich nie nie nie nie an mega teuren Stoff wagen, wo der Meter 500€ oder so kostet. Ich glaube, cih würde mich verrückt machen :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  42. oooooh, sooo schöne Stöffchen :-)

    Ich selber nähe noch nicht so lange und bisher habe ich auch noch keine besonders teuren oder absolut schönen Stoffe benutzt! Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass mir Stoffe mit superschönen Mustern (ich liebe ja jegliche Apfelstoffe) schwer fallen! Ich werde berichten, wenn ich mal einen solchen Stoff verwende!

    Herzliche Grüße,

    Franzi

    AntwortenLöschen
  43. So tolle Stoffe, die du da ausgesucht hast. Da muss ich unbedingt mit in den Lostopf hüpfen.
    Bisher habe ich noch alle Stoffe anschneiden können auch wenn es jedes mal etwas Überwindung kostet und ich mir immer drei mal überlege, wie ich das ganze noch stoffsparender anordnen könnte ;)

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Alex
    danke fürs teilen! Und auch für deine wunderplunderbaren sachen, die du tagtäglich schöpfst und hier zum besten gibst. Ich freue mich immer, von dir zu lesen, und zu entdecken, was du wieder gewerkelt hast.
    ich habe eine beträchtliche stoffsammlung und werde demnächst mit meinen schülerinnen und schülern die erste näharbeit angehen. wir nähen ein einfaches einsteckhülle für die etwas anderen farben.
    ich habe mir vorgenommen meine stoffsammlung den sus anzubieten, damit sie viel auswahl haben. aber ich ertappe mich immer wieder, wie ich geizig den einen oder anderen stoff wieder aus der kiste herauszupfe, ihn teile und den rest wieder hineinlege. damit mir etwas davon bleibt. denn die schülerinnen und schüler schneiden manchmal ein loch in die mitte des stoffes. platzsparend zuschneiden nennt sich das. da hilft alles predigen nichts. aber ich muss dann wieder schmunzeln, wenn die emmentaler käse aus einem stoffstück produzieren. (die schweizer sind halt so)
    es tut mir wohl zu lesen, dass da draussen ebensolche stoffstreichlerinnen sind, welche textilien verehren und hätscheln, horten, sammeln, sortieren, und tauschen würden.
    machen wir doch einen tauschblogg. du sammelst alle adressen, und jede schickt der nächsten ein paar stöffchen? wie wär das? dann hätten alle etwas davon?

    miärtuischidschteffli (wir tauschen Stoffe)
    ä liäbe gruäss us de innerschwiiz

    herzlich isabella
    und ja: ich stell mich auch an, hinter all deine jüngerinnen....
    vielleicht werde ich retroanhängerin? du bist auf alle fälle meine retro guru in

    AntwortenLöschen
  45. So hübsche Stöffchen!
    Bisher habe ich noch jeden Stoff angeschnitten, bin aber immer sehr nervös, ob auch was schönes rauskommt. Ein Nähprofi bin ich nämlich nicht wirklich.

    Liebe Grüße Helena

    AntwortenLöschen
  46. Oh wie schön. Also ich nähe jetzt erst so richtig seit ein Paar Monaten.
    Ich habe meine Stoffe alle im Regal neben meinem Bett.
    Wenn ich sie anschaue habe ich 1000 Ideen. Aber ich habe oft Angst sie anzuschneiden, weil mir schon ein paar Mal was schief gegangen ist. Aller Abfang ist eben schwer. Aber ich gebe nicht auf. Es ist so schön..
    Ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen.. Und freue mich jedesmal wenn ich etwas neues Lesen kann. Er ist wie ein tolles Kinderbuch mit hübschen Bilder, nur eben für mich..

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  47. Hi,
    ich hüpfe auch gern mit in den Lostopf. Ich schaue regelmäßig bei Dir vorbei,warum ich mich als Leser noch nicht eingetragen hatte weiß ich auch nicht so recht - jetzt hab ich´s getan.
    Bei mir dauert es manchmal recht lange bis ich einen Stoff anschneide.
    Ich überlege hin und her wozu er am Besten passt. Angeschnitten habe
    ich aber bis jetzt alle.
    Viele Grüße von
    Wiebke
    aus Kassel

    AntwortenLöschen
  48. Das ist ja ein schönes Paket! Da versuch ich mal mein Glück.

    Die Äpfel hatte ich mal in grün als Bettwäsche (in den 70ern von meiner Mutter benutzt), aber die war noch vollkommen intakt, sodass ich es nicht über's Herz gebracht habe, sie anzuschneiden. Da habe ich sie lieber verkauft. Ich habe also manchmal schon Hemmungen.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  49. Huhu,
    ich würde auch gerne bei der Verlosung dieser Stoffschätzchen mitmachen :)
    Ein Stoffstück das ich wahrscheinlich niemals anschneiden werde ist ein übriggebliebenes Stück von meiner alten Graziela Schlaflied Bettwäsche.

    AntwortenLöschen
  50. ui was für schöne Stoffe du da verlost - da mag ich auch gerne mitmachen !
    Hier liegen auch ab und zu Stoffe die ich nur schwer anschneiden kann, weil man sie danach nicht mehr wieder bekommt. Aus dem Regal nehmen, kurz überlegen - nein, doch nicht anschneiden, wäre ja tragisch wenn danach plötzlich eine Idee da wäre wozu der Stoff npch besser passen würde *gg*
    liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  51. Hallo.
    Ich möchte auch gerne die Stöffchen. Die sehen toll aus. Ich hatte mal einen blauen Jeansstoff mit Äpfeln und Kirschen. Er lag ewig im Regal, da ich ihn nicht anschneiden wollte. Ich entschied mich irgendwann einen Rock daraus zu nähen und... ich habe mich verschnitten. Das war ärgerlich, der Rock passte nicht, also wurde daraus eine Tasche, die aber auch wunderschön ist.
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  52. hallo liebe alex!

    auch ich mach hier wieder mit, wie soll man bei sooo tollen stöffchen und borten widerstehehn? :)
    fast mein kompletter stoffvorrat besteht aus vintage stoffen, aus dem secondhand oder vom fohmarkt...ich hab immer etwas respekt, wenn ich was nähen will und dann einen der schönen stoffe zerschneide, denn...sie gibts ja meist nicht mehr.
    letztens fand ich das erste mal graziela herzchenstoff in grün (ein babybettbezug) den schneid ich glaub ich nicht kaputt. wenn ich sonst schöne alte bettwäsche(teile) finde, die noch intakt sind, nutze ich sie auch lieber als bettbezug-dann liegt der stoff nicht nur im schrank, aber wird auch nicht zerschnitten :)
    und der tolle kindervorhang (den wir getauscht haben)...da trau´ich mich auch nicht ran...

    liebe grüße
    nadine

    AntwortenLöschen
  53. So schöne Stoffe - da muss ich einfach mitmachen! Eigentlich werden meine Stoffe früher oder später immer angeschnitten. Manchmal dauert es halt ein bißchen länger, bis ich das richtige Projekt für den Stoff gefunden habe.
    Mein liebster Stoff war mal ein GrazielaBettbezug - daraus wurde dann eine Wickelunterlage fürs Lieblingstöchterchen. Ich fänd es zu schade, wenn meine Stoffschätze ungenutzt im Regal liegenbleiben würden.
    LG und ein sonniges WE! Sanne

    AntwortenLöschen
  54. wahnsinn, wie wunderschön und kunterbunt und musterfein. ich würd soo gern gewinnen. *daumendrück*
    alles liebe
    christina
    (christina.grabner@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  55. Hallo
    Ich habe ein paar Schätzchen, die ich noch nicht angeschnitten habe und die ich immer wieder zurücklege, aber ich denke, wenn das richtige Projekt kommt, kann ich mich bestimmt überwinden.

    Liebe Grüsse
    Rahel

    AntwortenLöschen
  56. Hallo,
    ich habe einen bestimmten Stoff im Regenbogenmuster, an den habe ich mich bisher noch nicht getraut, weil ich ihn so wunderschön finde.
    Ob ich es jemals schaffe weiß ich bisher noch nicht. Ich meine immer, ich könnte ihn für etwas verbrauchen und danach fällt mir noch etwas besseres für den Stoff ein und dann wäre er weg.
    Viele Grüße
    Anika
    (anika.tschan(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  57. ha, ich bin noch nicht zu spät! fein, dann mache ich gerne mit !!! so hübsche schätzchen!! liebe grüße an dich und ein schönes we, sylvie

    AntwortenLöschen
  58. hallo,


    oh wie toll, schöne stoffe. mir gehts wie dir, soooooo oft nix auf dem flohmarkt gefunden und beim letzten mal eine victoria-nähmaschine für 12 euro gekauft. die näht so weich wie butter. einfach ein träumchen.

    ja, welchen stoff würde ich NIE anschneiden???? da habe ich ein paar teilchen von meiner mama und die hüte ich wie meinen augapfel. erstmal bleiben die liegen, sie lagen ja auch schon 30 jahre bei mama und dann können sie auch bei mir weiterliegen, die sind mir zu schade.

    nun hoffe ich mal auf die stöffchen von dir und mach weiter so.

    gruss ute

    AntwortenLöschen
  59. Ach wie schön!
    Aber Stoffe die ich nicht anschneiden kann, hatte ich bis jetzt noch nicht. İch hatte nur Stoffe wo ich ganz feste drüber nachdenken musste, was ich daraus nun zaubern werde und es auch wirklich ganz vorsichtig und genau angeschnitten habe. Damit ich auch kein bisschen vom Stoff umsonst verschwende....
    Wünsch Dir ein wunderschönen Sonntag und ich finde es so schön, dass du Deine Freude teilen magst.
    Hab Tausend Dank...
    Dilek

    AntwortenLöschen
  60. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      versehentlich ist mir der Kommentar entschwunden...

      gestern habe unserem jüngste Sohn zum ersten Mal die Haare geschnitten, was ich schon seit Wochen vorhatte, aber immer vor mir hergeschoben habe. Nun stecken sie in einem hübsch verzierten Marmeladenglas, diese weichen, fluffigen, duftenden,hellblond gelockten Engelshaare.

      Und nun schweift mein Blick zu dem Glas und ich stelle mir den kleinen Mann vor, wie er in 30 Jahren mit seinem eigenen Sohn auf dem Schoß da sitzt und seine Haare anschaut...

      Genau so schwer fällt es mir mit einem braunen Frotteestoff mit gelben Traktoren. Den habe ich vor fast 6 Jahren für den ersten Sohn gekauft und nie angeschnitten,da ich Angst hatte, Klamotten daraus würden viel zu schnell zu klein und somit wäre der Stoff für immer verloren. Also liegt er im Schrank und wartet.

      Vielleicht sollte ich ihn in ein Marmeladenglas stopfen und in 30 Jahren für den Enkel anschneiden...

      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
  61. Wer zuletzt kommt... ;)

    Ich hab auf jeden Fall Stoffe, für die bisher noch kein Projekt gut genug war :D, oder von denen ich immer nur ein gaaaanz kleines Stück irgendwo unterbringen möchte, damit ich noch vielvielviel damit machen kann! Die so genannten "Streichelstoffe"... ;)

    AntwortenLöschen
  62. Oh, ich tue mich bei jedem Stöffchen schwer, es anzuschneiden! ;)
    Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich keine Stoffe "auf Lager" habe, sondern nach Bedarf hole.
    Aber so tolle Stöffchen, wie deine, habe ich noch nie gefunden. Ich suche immer mit Adlers-Augen, aber nichts. :(
    Da würde dein Give-away mein Herzchen richtig hoch schlagen lassen! ;)
    Liebsten Gruß, Steffi

    steffisstern1985(at)gmail(punkt)com

    AntwortenLöschen
  63. Ach, wie schön die Stoffe sind - jedes einzelne und ganz und gar! Da hüpfe ich gleich rein ins Töpfchen und hoffe auf mein Glück.
    Und ja, es gibt durchaus Stoffe, die noch keine Schere gesehen haben (zumindest nicht meine!!!) und die ich bewahre: alle Graziela-Schätzchen! Das kommt daher, dass mein Papa versehentlich die Säcke mit meiner eigenen Kinderbettwäsche (nicht nur die, auch meine Kinderkleidchen!) zum Altkleidercontainer getragen und den Ramsch (Strumpfhosen, Unterhosen usw.) ordentlich auf dem Dachboden gelagert hat. Leider fiel uns das erst auf, als ich die Sachen holen wollte. Ich trauere noch immer... Jedenfalls hamstere ich seitdem wie eine Irre Graziela-Bettwäsche und ich würde sie nie und nimmer zerschnibbeln. Ansonsten kann ich gnadenlos sein.

    Allerliebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen