Donnerstag, 31. Oktober 2013

musik.musik.musik

in der zeit, als es noch hitparaden im radio und leercasstten im laden gab, hab ich jeden donnerstag.abend vor meiner kleinen anlage gesessen, die finger auf der rec. und der play.taste, darauf hoffend, das gleich das lieblings.lied kommt und der moderator seinen mund so lange still hält, bis auch das letzte tönchen verklungen ist und ich eine 'saubere' aufnahme auf meiner cassette habe.
nichts war ärgerlicher als plötzliches reingequatsche, wenn man anschließend das endlich auf band ergatterte lieblingslied lautstark in dauerschleife gehört hat (sehr zur freude meiner eltern *huuuuust*).
so haben sich mit der zeit etliche cassetten mit musik gefüllt, verbunden mit jeder menge glücks.momenten...immer dann wenn ein neues lieblings.lied aufs band kam...unvergleichlich das gefühl zu wissen, dass man endlich den song, den man am allermeisten mag nun auf band hat und ihn immer und immer wieder hören kann...so laut und so oft, wie man mag, und nicht mehr auf die playlists der radiomoderatoren angewiesen ist.
jetzt sind cassetten auch schon ein bisschen retro, oder? jedenfalls hat mein herz einen riesensatz getan, als ich diesen stoff das erste mal gesehen habe und ich musste ihn haben, klar oder?!
geschafft...ganz bewußt kommen in diesem posting die worte 'damals', 'heute' und 'früher' NICHT vor, sonst würd ich mich jetzt wie eine oma fühlen ;)
für musik.liebhaber und cassetten.möger...diesen groschenhüter findet ihr übrigens später im regal...

Kommentare:

  1. Ich sag nur: Eine ganze Kassette voll mit »my love is a Tango« *schäm*
    Aber der Groschenhüter ist wundervoll und das kleine Radio auch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. davon war ich auch riesiger Fan... Vor allem in Patrick Bach war ich z u der Zeit total verknallt. *kicher*...

      Löschen
  2. und - hast du die kassetten auch noch? Ich ja, grade wieder von a nach b geräumt, weil ich mich nicht trennen kann. und wenn man sie anhört, dann weiß man noch immer die Reihenfolge der titel, die übergänge, mit teilen von dazwischengeredetem natürlich, und rauschen. ich habe auch versucht vom Fernsehgerät aufzunehmen. da erinnere ich mich an die Filmmusik von la boum die fete, ganze Filmszenen hab ich auf musikkassette! der Stoff ist natürlich herrlich! liebe grüße von uta

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist natürlich ganz putzig, aber das Fisher-Price-Radio ist wundervoll! Es ist immer wieder so schön, über Kindheitsrelikte zu stolpern, die man selbst schon ganz vergessen hatte. :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja...daran erinner ich mich auch sehr gut. Sonntags Abends SWR3 mit Elmar Hörig und ich in Lauerstellung vor der Anlage. Sowas werden unsere Kinder gar nicht mehr kennen lernen.... Dein Groschenhüter ist super toll. Klasse. :-) LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Der Stoff ist klasse! Hier gibt es noch einige Kassetten aus der Kindheit vpn denen ich mich nicht trennen will :-)
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. ...wem sagst Du das - auch ich habe genau das Gleiche getan und habe noch einige dieser Cassetten im Keller, ich kann mich einfach nicht davon trennen.
    Den Stoff habe ich auch schon gesehen und für toll retro befunden. Die Geldbörse daraus sieht klasse aus und findet bestimmt bald einen Liebhaber !
    LG Christiane

    AntwortenLöschen