Freitag, 21. Februar 2014

warten.

freitags ist alles entspannter...schon morgens macht sich eine besondere stimmung breit,  schulbrote sind nicht mehr so wichtig wie sonst, mathe hat schon seit gestern bis montag pause und jeder weiß, dass das wochenende beginnt und der alltag für zwei tage eine pause macht...
alles fein, oder?!?
nicht so ganz...
wir warten. warten auf den brief von der wunsch.schule ist blöd. vor allem für das große l... sowas ist für große menschen schon blöd, wie blöd das erst für kleine menschen sein muss, können wir nur erahnen und behutsam versuchen in erfahrung zu bringen. wir warten auf morgen, vielleicht hat der briefkasten ja dann eine antwort für uns...und bis dahin essen wir einfach kuchen und genießen die sonnenstrahlen...habt es fein!
retro.bag *seesack meets retro* findest du im regal...

Kommentare:

  1. ja, abwarten ist wohl tatsächlich eine der schwierigsten lernaufgaben im leben...und richtig meister werden wohl nur die wenigsten auf diesem gebiet;) ich drück mal die daumen:)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  2. ach wie gemein. warten ist was scheußlich gemeines.
    und für kinder erst recht! und dann auch noch auf den brief von der wahlschule.
    ach wir drücken ganz fest alle daumen, die wir haben, dass morgen der ersehnte brief im briefkasten liegt. natürlich mit der ersehnten antwort!!!!
    habt trotzdem ein ganz feines wochenende, ihr süssen.
    und viele tausend geduldige küsse ans große L. und an den rest der bande auch.
    und an dich, sister!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  3. Warten ist wirklich schlimm. Ich hoffe das bald der Brief im Kasten liegt und natürlich mit einer postiven Antwort
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen