Donnerstag, 20. November 2014

|| anfangen.

anfangen ist oft das schwerste. und nur zu oft stellt sich mir obendrein noch die frage, womit.
wenn der tag und ich noch frisch sind, dann leg ich mir die abende so fein zurecht.
ein buch lesen, wieder mal einen häkelversuch starten, die lang ersehnten sofakissen mal endlich nähen, ein neues kleid für das kleine i. oder oder oder...die liste könnte ich endlos weiterführen. ist ja eh klar.
und dann, wenn der tag nicht mehr frisch ist, bin ich es plötzlich auch nicht mehr. dann sitz ich an meinem schreibtisch und sinniere vor mich hin, überlege, mit was ich denn nun mal anfangen könnte und find den absprung nicht. da verschieb ich das anfangen lieber auf morgen...oder übermorgen...oder einfach auf den urlaub.
aber so schwer ist es gar nicht, man braucht nur einen plan und eine gute tasse kaffee. also zumindest gestern abend. mein wille, in diesem jahr auch endlich mal weihnachtspost zu verschicken ist nach wie vor ungebrochen. die ersten umschläge liegen jetzt bereit und sind genäht, und der erst, der macht sich bestimmt von selbst...

Kommentare:

  1. jupp, dieser erste schritt ist immer der schlimmste. irgendwie ist es ja auch egal worum es geht. sport, kochen, putzen, aufräumen, nähen oder basteln oder gar überhaupt morgens aufstehen.... warum eigentlich? meistens ist es dann ja gar nicht so schlimm, wenn man erstmal drin ist und vor allem im flow. und wenn man am ende was geschafft hat ist es immer ein gutes gefühl. komisches phänomen... kenne ich. und auf dem sofa ist es doch am schönsten :D
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  2. o ja das ist mir wohl bekannt! Das Anfangen! Wenn eigentlich der Tag vor einem liegt! Ich kann mich einfach überhaupt nicht entscheiden mit WAS, das ist furchtbar!! :) 2, oder 3 Aufträge warten, aber die Kissen für mich, oder die für die Mama, die drängeln sich theoretisch vor, die Schürze für die Kleene wurde wiederholt schon gefordert usw. usf.! Und dann mach ich meist was total anderes! Entscheidungsverschiebung ganz fürchterlich! Das ist jeden Freitag-Morgen so, weil ich da nicht ins Büro gehe! :)) Deine Umschläge m u ß t du natürlich füllen, unbedingt, sie sind so schön! Da hast du also den Anfang geschafft :) Sei ganz lieb gegrüßt, von Uta!

    AntwortenLöschen