Donnerstag, 5. November 2015

home || suppen sind für den herbst {mit rezept}

normalerweise überlass ich die töpfe & kochlöffel gern ihm. aber da wir ja jetzt endlich licht in unserer küche haben, bekomm selbst ich kochmuffel wieder lust zu kochen.
für mich gibt es kaum ein typischeres herbstgericht als suppe. egal mit was, hauptsache sie ist heiß und es steht ein brot daneben.
ach ja, und suppen bitte nur aus schälchen für mich...ein fest für meine seele!
und nein, ich werde jetzt nicht unter die foodblogger gehen...das mit dem kochen hat sich bei mir bestimmt bald wieder gelegt...spätestens dann, wenn die neue küche für mich alltag ist und nicht mehr das gefühl von ganz neu vermittelt!
der suppenklassiker schlechthin kommt nicht ohne kartoffeln aus.

ich hab sie so gekocht:
3 zwiebeln und drei große knoblauchzehen kleinschneiden und 1,5kg kartoffeln würfeln. knoblauch & zwiebeln leicht anbraten und die kartoffeln dazugeben. alles zusammen kurz anbraten und mit 1l gemüsebrühe ablöschen.
solange kochen lassen, bis die kartoffeln weich sind, runter vom herd und pürieren. wir lieben frischen koriander, der darf bei suppen hier definitiv nicht fehlen. je nach geschmack könnt ihr dazugeben oder einfach weglassen.  
zum abschluss hab ich noch eine dose kokosmilch, ordentlich curry, pfeffer & salz dazugegeben.
guten appetit!

Kommentare:

  1. hmmmmmm, das probiere ich mal aus. ist sicherlich auch super mit kürbis statt kartoffeln als basis. nommnomm.
    lasst es euch schmecken in eurer neuen wundervollen küche!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  2. ich mag Suppen auch sehr sehr gern - Kartoffelcremesüppchen finde ich super yamm yamm ...
    herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen